Sparkassen Münsterland Giro

Ein Rennen der UCI Europa Tour - Kategorie 1.1.

 

Der Sparkassen Münsterland Giro ist ein recht neues Eintagesrennen für Radprofis. Der Wettbewerb wird seit 2006 einmal jährlich jeweils am 3.Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, veranstaltet.

Das meist rund 200 km lange Rennen wird im UCI Radkalender der EuropaTour aufgeführt und in die Kategorie 1.1. eingestuft. Es nehmen damit jeweils 3 bis 5 ProTeams und etwa genauso viele UCI Professional Continental Teams teil. Aufgefüllt wird das Feld durch eine deutsche Nationalmannschaft und Continental Teams.

Der konkrete Streckenverlauf durch das Münsterland (NRW) wechselt von Ausführung zu Ausführung stark. Gestartet wurde u.a. schon in Coesfeld und in Stadtlohn. Das Ziel ist immer der Schlossplatz in Münster. Bevor dieser erreicht wird, sind bei der Fahrt durch eine hügelige Landschaft insgesamt zwischen 500 und 1.000 Höhenmeter zu bewältigen. Zum Abschluss geht es dann noch einmal auf drei flache Stadtrunden - teilweise mit Kopfsteinpflasterbelag - zu je 4,8 km durch Münster.

Da die Anstiege nicht besonders selektiv wirken und mit wirklichen Windkanten kaum zu rechnen ist, kommt es beim Sparkassen Münsterland Giro meist zum Massensprint. Teilweise hatten auch Ausreissergruppe, wenn die Sprinterteams das Feld nicht zusammenhalten wollten oder konnten, eine Siegchance.

Mit Paul Martens, Andre Greipel und Marcel Kittel standen auch schon drei deutsche Fahrer auf der obersten Stufe des Siegerpodests.


2013: Jos van Emden nach 2007 erneut siegreich

Der Niederländer Jos van Emden (Team Belkin) kann sich auf der Schlussrunde aus einer fünf Fahrer starken Spitzengruppe absetzten. Er erreicht mit einem Vorsprung von 6 Sekunden auf seinen Landsmann Tom Veelers (Team Argos-Shimano) das Ziel und sichert sich damit seinen zweiten Erfolg beim Sparkassen Münsterland Giro. Der Belgier Iljo Keisse (Team Omega Pharma -Quick Step) belegt Rang 3 und Rick Zabel (Rabobank Development Team) wird als bester Deutscher 7.

 

03.10.2013 - Ergebnis - Klassement - Sparkassen Münsterland Giro 2013
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Van Emden, Jos BEL NED 04.21'37''
2 Veelers, Tom ARG NED 00.00'06''
3 Keisse, Iljo OPQ BEL 00.00'11''

 


2012: Marcel Kittel im Sprint erfolgreich

Marcel KittelNachdem zwei Fluchtgruppe, jeweils angeführt von Jan Barta (Team NetApp) lange Zeit das Renngeschehen bestimmen, kommt es schliesslich durch die Nachfürharbeit der Teams Argos-Shimano und Lotto-Belison doch zum Sprint aus dem Hauptfeld.

Das Peloton ist durch einen Massensturz auf der letzten Stadtrunde aber recht klein geworden.

Titelverteidiger Marcel Kittel (Team Argos-Shimano) hat die besten Beine und gewinnt das Rennen vor Kenny Van Hummel (Team Vacansoleil-DCM). Dieser hat aber durch eine unsaubere Fahrweise Andre Greipel (Team Lotto-Belisol) behindert. Kenny Van Hummel wird deshalb von der Rennleitung relegiert, d.h. auf Platz 15 gesetzt.

 

03.10.2012 - Ergebnis - Klassement - Sparkassen Münsterland Giro 2012
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Kittel, Marcel ARG GER 04.26'54''
2 Van Staeyen, Michael TSV BEL 00.00'00''
3 Groenewegen, Dylan RIJ NED 00.00'00''

 

 

Anzeige

 


2013
Der Niederländer Jos van Emden kann sich auf der Schlussrunde aus einer fünf Fahrer starken Spitzengruppe absetzten.

Anzeige

 


2012
Marcel Kittel gewinnt im Sprint eines kleinen Hauptfelds

Anzeige

 


Die bisherigen Gewinner des Sparkassen Münsterland Giro:

2006 Paul Martens (GER)
2007 Jos van Emden (NED)
2008 Andre Greipel (GER)
2009 Aleksejs Saramotins (LAT)
2010 Joost van Leijen (NED)
2011 Marcel Kittel (GER)
2012 Marcel Kittel (GER)
2013 Jos van Emden (NED)