E3-Preis Flandern - E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke - Rennverlauf 2011

Fabian Cancellara gewinnt den Halbklassiker im flämischen Teil Belgiens

 

Die 54. Auflage des flämischen Halbklassikers E3-Preis Flandern (E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke) fand am Samstag, den 27. März 2011 statt. 185 Radrennfahrer aus 24 Teams, darunter 11 UCI ProTeams gingen in Harelbeke an den Start. Das anspruchsvolle, schwere Rennen (UCI EuropaTour Kategorie 1.HC) ist gutklassig besetzt.

Neben dem Vorjahressieger Fabian Cancellara (Team Leopard-Trek) zählen vor dem Start noch Heinrich Haussler (Team Garmin-Cervelo) und Lars Boom (Team Rabobank) zu den grossen Favoriten.

Während des 202 km lange Wettbewerbs bleibt es trocken und es herrschen frühlingshafte Temperaturen. Es sind im zweiten Teil des Rennes 12 kurze, aber recht steile Anstiege zu bewältigen. Die Strassen sind teilweise schmal und zum Teil mit Kopfsteinpflasterbelag.

Während das Rennen auf den ersten flachen Abschnitten recht ruhig verläuft, zerfällt das Fahrerfeld schon nach den ersten Anstiegen in verschiedene Gruppen.

Am vorletzten Berg führt eine Gruppe  u.a. mit Niki Terpstra (Team Quick Step), Heinrich Haussler, Jürgen Roelandts (Team Omega Pharma-Lotto) und Gustav Larsson (Team Saxobank Sungard). Fabian Cancellara, der mehrere Defekt hatte, liegt aber nur knapp zurück. Er wird von seinem Teamkollegen O'Grady sehr gut unterstützt.

Am letzten Berg des Tages, dem Tiegemberg schliesst der Schweizer zu den Spitzenreitern auf. Seinem Renntempo können die anderen Fahrer nicht folgen. Er fährt bis zum Ziel noch genau eine Minute Vorsprung heraus und gewinnt das Rennen  E3-Preis Flandern 2011 souverän.

Im Spurt einer 4er Verfolgungsgruppe ist Jürgen Roelandts der Stärkste. Heinrich Haussler kommt mir weiteren 8 Sekunden Rückstand als 7. ins Ziel.

 

Ergebnis - Klassement - E3-Preis Flandern - E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke 2011
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Cancellara, Fabian LEO LUX 04.34'51''
2 Roelandts, Jürgen OLO BEL 00.01'00''
3 Gusev, Vladimir KAT RUS 00.01'00''
4 Vanmarcke, September GRM BEL 00.01'00''
5 Tankink, Bram RAB NED 00.01'00''