E3-Preis Flandern - E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke - Rennverlauf 2012

Tom Boonen gewinnt den Halbklassiker im flämischen Teil Belgiens

 

Die 55. Auflage des flämischen Halbklassikers E3-Preis Flandern (E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke) fand am Freitag, den 23. März 2012 statt.

Neben den 18 ProTeams nehmen noch jeweils 8 Fahrer von 7 Professional Continental Teams am Rennen teil. Neben Titelverteidiger Fabian Cancellara (Team RadioShack-Nissan) gehören vor dem Start noch Tom Boonen (Team Omega Pharma-Quickstep), Philippe Gilbert (Team BMC-Racing), Edvald Boasson Hagen (Team Sky Porcycling) und Oscar Freire (Team Katusha) zu den grossen Favoriten. Weltmeister Mark Cavendish (Team Sky Procycling) ist nicht am Start.

Schon kurz nach Rennbeginn kommt es zu ersten Angriffen. Diese werden aber vom Hauptfeld recht schnell zunichte gemacht.

Am erfolgversprechendsten war eine spätere (bei Rennkilometer 170) Attacke von Dmitriy Murawjew (Team Astana) und Sylvain Chavanel (Team Omega Pharma-Quickstep). Aber auch diese beiden werden 7 km vor dem Ziel, hauptsächlich durch die Verfolgungsarbeit der Mannschaften Sky Procycling und Vacansoleil-DCM, eingeholt.

Die vielen kurzen giftigen Anstiege wirken nicht nur selektiv, sie führen auch zu einigen Stürzen und technischen Defekten. So sind alle Bemühungen von Fabian Cancellara jeweils durch "Unglücke" zum Scheitern verurteilt. Er fällt dadurch genauso wie Philippe Gilbert aussichtslos zurück.

Eine 10 Fahrer starke Spitzengruppe des Hauptfelds kommt mit einem kleinen Vorsprung auf die Zielgerade. Tom Boonen zieht den Sprint - genau wie bei Omloop Het Nieuwsblad - sehr früh an. Anders als noch vor wenigen Tagen bricht er  nicht ein und kann einen ganz knappen Vorsprung vor dem sehr stark aufkommenden dreifachen Weltmeister Oscar Freire behaupten. Dritter wird der Österreicher Bernhard Eisel (Team Sky Procycling), der bei diesem Rennen auf eigene Rechnung fahren konnte.

Als bester Deutscher belegt John Degenkolb (Team Project 1t4i) Rang 6.

 

Ergebnis - Klassement - E3-Preis Flandern - E3 Prijs Vlaanderen-Harelbeke 2012
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Bonnen, Tom OPQ BEL 05.18'20''
2 Freire, Oscar KAT RUS 00.00'00''
3 Eisel, Bernhard SKY AUT 00.00'00''
4 Duque, Leonardo COF COL 00.00'00''
5 Vanmarcke, Sep GRM BEL 00.00'00''

 

Anzeige

 


Rennbeschreibung E3-Preis Flandern

 

Leonardo Duque

Leonardo Duque belegt Rang 4

 


Rennverlauf E3-Preis Flandern 2011:

Am vorletzten Berg führt eine Gruppe  u.a. mit Niki Terpstra (Team Quick Step), Heinrich Haussler, Jürgen Roelandts (Team Omega Pharma-Lotto) und Gustav Larsson (Team Saxobank Sungard). Fabian Cancellara, der mehrere Defekt hatte, liegt aber nur knapp zurück. Am letzten Berg des Tages, dem Tiegemberg schliesst der Schweizer zu den Spitzenreitern auf. Seinem Renntempo können die anderen Fahrer nicht folgen. Er fährt bis zum Ziel noch genau eine Minute Vorsprung heraus und gewinnt.