Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt - Rennverlauf 2012

Moreno Moser gewinnt den Halbklassiker

 

Der Italiener Moreno Moser (Team Liquigs-Cannondale) setzt sich im Sprint einer 4 Fahrer starken Ausreissergruppe durch und gewinnt das Rennen. Den 2. Rang belegt Dominik Nerz (Team Liquigs-Cannondale), der seinen Teamkollegen hervorragend unterstützt hat.

Die 51. Auflage des Rennens Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (früher: Rund um den Hennigerturm) findet am Sonntag, den 1. Mai 2012 statt.

Auf dem grossen Parkplatz eines Möbelhauses in Eschborn gehen 161 Radrennfahrer aus 21 Teams, darunter 5 UCI ProTeams und als Besonderheit eine Deutsche Nationalmannschaft mit Profis aus verschiedenen Teams, an den Start des Rennens der Kategorie 1.HC.

Die insgesamt 200 km lange Strecke führt zunächst nach Frankfurt und dann in den Taunus. Nach 48 Rennkilometern wird erstmals wieder der höchste Berg Hessens, der Feldberg, befahren. Nach weiterem Auf und Ab im Taunus steht ein Höhepunkt des Rennens, der Mammolshainer Berg, rund 32 Kilometer vor dem Ziel in Frankfurt, auf dem Rennprogramm.

Dreimal müssen die Fahrer die steile Rampe zum Mammolshainer Berg hinauf und es kommt bei vielen Beobachter sicher das "Frühjahsklassiker-Gefühl" auf. D.h Erinnerungen etwa an die Mauer von Geraardsbergen oder den Cauberg werden wach.

Auf den ersten Rennkilometern kann sich keine Fluchtgruppe entscheidend vom Hauptfeld absetzen. Rund 42 km vor dem Ziel attackiert Tony Martin (Team Omega Pharma-Quickstep) am zweiten Aufstieg zum Mammolshainer Berg. Durch die anschliessende Tempoverschärfung zerfällt das Hauptfeld in zwei Gruppen.

Drei Fahrern - Moreno Moser, Dominik Nerz (beide Team Liquigas-Cannondale) und Sergey Firsanov (Team Rusvelo) - gelingt es zu Tony Martin aufzuschliessen.

Während die Spitzenengruppe sehr gut zusammenarbeitet, besteht die erste Gruppe des Pelotons nur noch aus rund 35 Fahrern. Die Sprinter haben zu wenig Helfer an ihrer Seite um die Lücke zu Tony Martin und seinen Begleitern noch zu schliessen.

Auf den letzten 1000 Metern greift Moreno Moser als erster an. Sein Teamkollege Dominik Nerz darf natürlich nicht folgen und geht ans Hinterrad der anderen beiden. Hätten Tony Martin und/oder Sergey Firsanov noch die Kraft gehabt, zu Moreno Moser aufzuschliessen, wäre bestimmt die nächste Attacke von Dominik Nerz ausgegangen.

Der Sieg von Moreno Moser war damit auch ein Sieg der Mannschaftstaktik und ein grosser Erfolg für Dominik Nerz.

 

Ergebnis - Klassement - Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt 2012
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Moser, Moreno LIQ ITA 04.54'16''
2 Nerz, Dominique LIQ GER 00.00'05''
3 Firsanov, Sergey RVL RUS 00.00'05''
4 Martin, Tony OPQ GER 00.00'05''
5 Greipel, Andre GER GER 00.00'24''

 

Anzeige

 


Rennbeschreibung Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt

 

Moreno Moser

Moreno Moser

 

Dominik Nerz

Dominik Nerz