Unsere Wahl des besten Helfers 2011

 

Jelle Vanendert ist die Nummer 1

 

Das Endergebnis der UCI WorldTour 2011 steht fest: der Belgier Philippe Gilbert vom Team Omega Pharma-Lotto hat die meisten Punkter erzielt und gewinnt. Fast gleichzeitig wird er, oder der Zweitplazierte Cadel Evans, weltweit von vielen Fachmagazinen zum Fahrer des Jahres 2011 gewählt.

Auch die grössten Radchampions können fast nichts gewinnen, ohne entsprechende Hilfe ihrer Teamkollegen. Um die Arbeit dieser Helfer zu würdigen, gibt es keine UCI Punktwertung. Ob der entsprechende Fahrer am Ende eines Rennens etwa Platz 10 oder Platz 115 belegt ist ohnehin nicht von Bedeutung.

Die Qualität eines Helfers kann eigentlich nur aus der Analyse der einzelnen Rennverläufe beurteilt werden. Eine Wahl zum Helfer des Jahres ist deshalb sicher auch immer etwas willkürlich.

Für uns -bei Strassenradsport.com- ist der Belgier Jelle Vanendert vom Omega Pharma-Lotto Team  die Nummer 1. Schon bei den Ardennenklassikern leistet er grossartige Arbeit an der Seite seines Kapitäns Philippe Gilbert. Exemplarisch kann sein Auftritt bei Clasica San Sebastian gesehen werden. Im letzten Rennabschnitt fährt er alle Lücken zu den Konkurrenten zu und zieht am Schlussnstieg von der Spitze aus so scharf an, dass nur Philippe Gilbert folgen kann. Dieser rettet anschliessend den Vorsprung ins Ziel.

Bild: Jelle VanendertDass Jelle Vanendert, der seit 2007 Profi ist und auch schon schwere Verletzungen (Schädel-Gesichts-Trauma nach Sturz bei der Andalusien-Rundfahrt) überstehen musste, selbst auch ein erstklassiger Siegfahrer sein kann, zeigt er bei der Tour de France. Auf der 12. Etappe nach Luz Ardiden unterliegt er nur knapp dem Olympiasieger Samuel Sanchez. Schon zwei Etappen später gewinnt er aber auf der Königsetappe der Rundfahrt hinauf zum Plateau de Beille.

Jelle Vanendert hat also bei vielen Rennen bewusst seine sicher vorhandenen grossen eigenen Chancen zurück gestellt und mit voller Kraft seinen Kapitän unterstützt.

Ohne eine weitere Reihenfolge vorzuschlagen sahen wir die folgenden anderen Fahrer ganz vorne in der Helferhitliste:

Nur mit der Hilfe von Pierre Rolland kann Thomas Voeckler lange um das Gelbe Trikot bei der Tour de France kämpfen.

Marcel Sieberg hatte grossen Anteil beim Tour de France Etappensieg von Andre Greipel.

Bei den vielen Erfolgen von Mark Cavendish waren Bernhard Eisel (als Begleiter und Antreiber bei Bergetappen), Tony Martin (als Zufahrer von Lücken) und Mark Renshaw (als letzter Anfahrer) besonders wichtig.

Die vielen Helfer, deren Kapitäne am Ende den Erfolg nicht sichern konnten, kommen in solchen Aufstellungen natürlich zu kurz. Aber besonders das "Helferleben" ist schon auch recht ungerecht.

 

 

Anzeige

 

Fahrertypen

Der Baroudeur
Der Hinterradlutscher


Besondere Leistungen

Sebastian Lang beim Giro 2011 Geraint Thomas - Bayern Rundfahrt 2011 Thibaut Pinot - das Weisse Trikot Lloyd Mondory- Sprintwertung Tour de Suisse

 

Bild: Jelle Vanendert

Helfer des Jahres: Jelle Vanendert

 

 
Anzeige