Giro d'Italia 2012

Etappe 11: Assisi - Montecatini Terme (255 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Am Mittwoch, den 16. Mai steht eine Flachetappe auf dem Programm. Der Start erfolgt in Assisi (28.000 Einwohner) in der Region Umbrien. In nordwestlicher Richtung führt die Strecke dann über Arezzo zum Zielort Montecatini Terme (21.000 Einwohner) in der Toskana.

Nach 155,9 Rennkilometern ist der Poggio Alla Croce, ein Berg der 3 Kategorie zu befahren. Vorher (in Rigution) und danach (in Ginestra Fiorentina) werden Zwischensprinwertungen abgenommen. 11 km vor dem Ziel ist der 3,3 km lange Anstieg zum Vicio (Kategorie 4) mit einer durchschnittlichen Steigung von 4 Prozent zu befahren.

 

Rennbericht:

Roberto Ferrari im Sprint erfolgreich

Nach den anstrengenden Etappen der letzten Tage waren sich wohl die Ausreisser des Tages und das Hauptfeld einig, das Rennen recht ruhig anzugehen.

Die Fluchtgruppe drückt nicht besonders auf das Tempo und der Abstand zum Peloton wird nie besonders gross. Rund 20 km vor dem Ziel werden Stefan Denifl (Team Vacansoleil-DCM), Manuele Boaro (Team Saxo Bank), Mickael Delage (Team FDJ-Big Mat), Olivier Kaisen (Team Lotto Belisol) und Adrian Saez (Team Euskaltel - Euskadi) vom Hauptfeld eingeholt.

Bild: Manuele Boaro
Manuele Boaro

Beim Anstieg zum Vicio zieht sich das Feld zwar auseinander und einige Sprinter wie der Träger des Roten Trikots Matthew Harley Goss (Team Orica-Greenedge) werden abgehängt, dennoch kommt ein grosses Hauptfeld auf die letzten Rennkilometer.

Das Team Sky Procycling kann für Mark Cavendish zunächst einen Sprinterzug aufbauen, doch durch einen Vorstoss von Giovanni Visconti (Team Movistar) gerät die Ordnung durcheinander.

In einer scharfen Rechtskurve 400 Meter vor der Ziellinie entsteht eine unübersichtliche Situation mit einem Sturz etwa an Position 10. Alle Sprinter müssen etwas abbremsen und Roberto Ferrari (Team Androni Giocattoli-Venezuela) liegt deutlich in Front. Die Konkurrenten können sein Hinterrad nicht mehr erreichen.

Roberto Ferrari gewinnt vor Francesco Chicchi (Team Omega Pharma-Quickstep) und Thomas Vaitkus (Team Orica-Greenedge).

Joaquin Rodriguez (Team Katusha) verteidigt sein Rosa Trikot und Mark Cavendish (Team Sky Procycling) übernimmt das Rote Trikot.

 

Mi. | 16.05. 11. Etappe: Assisi - Montecatini Terme (255 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Ferrari, Roberto AND ITA 06.49'05''
2 Chicchi, Francesco OPQ ITA 00.00'00''
3 Vaitkus, Thomas OGE LTU 00.00'00''

 

 

Anzeige

 


Der 95. Giro d'Italia 2012:

Vorbericht

Etappen:
1. Herning - Herning (EZF)
2. Herning - Herning
3. Horsens - Horsens
4. Verona - Verona (MZF)
5. Modena - Fano
6. Urbino - Porto Sant'Elpidio
7. Recanati - Rocca di Cambio
8. Sulmona - Lago Laceno
9. San Giorgio nel Sannio - Frosinone
10. Civitavecchia - Assisi
11. Assisi - Montecatini Terme
12. Seravezza - Sestri Levante
13. Savona - Cervere
14. Cherasco - Cervinia
15. Busto Arsizio - Lecco/Pian dei Resinelli
16. Limone sul Garda - Falzes/Pfalzen
17. Falzes/Pfalzen - Cortina D'Ampezzo
18. San Vito di Cadore - Vedelago
19. Treviso - Alpe di Pampeago
20. Caldes/Val di Sole - Passo Dello Stelvio
21. Milano - Milano (EZF)

Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


 

Träger der Sondertrikots nach der 11. Etappe
Etappe Fahrer Team
11 Rodriguez, Joaquin KAT
11 Mark Cavendish SKY
11 Miguel Angel Rubiano Chavez AND
11 Damiano Caruso LIQ

 

 
Anzeige