Giro d'Italia 2012

Etappe 2: Herning - Herning (206 km)

 

Streckenverlauf und Profil

Die Etappe am Sonntag, den 6. Mai, mit Start und Ziel in Herning (Dänemark - 45.000 Einwohner) ist weitgehend flach. Bei Rennkilometer 117,9 wird an einem kleinen, nur 1 km langen Anstieg (4,5 Prozent durchschnittliche Steigung) die erste Bergwertung (Kategorie 4) der Rundfahrt abgenommen. Wer hier als erster ankommt, kann sich nach der Etappe das Grüne Trikot des "Bergkönigs" überstreifen lassen.

Da ein grosser Teil der Strecke nahe der Küste entlang führt, könnte der Wind eine rennentscheidende Rolle spielen. Wahrscheinlich werden aber die Sprinterteams das Feld zusammenhalten, um einem ihrer Kapitäne zum Sieg und  - durch die Zeitgutschrift - auch zum Rosa Trikot zu verhelfen.

Rennbericht:

Weltmeister Mark Cavendish gewinnt im Sprint

15 km nach dem Rennstart setzen sich drei Fahrer vom Hauptfeld ab. Sie können einen maximalen Vorsprung von rund 13 Minuten herausfahren, ehe insbesondere das Team Sky-Procycling die Tempoarbeit im Peloton übernimmt und die Lücke langsam zufährt.

An der Bergwertung spurten die drei Ausreisser um die Bergpunkte. Der erste Träger des Blauen Bergtrikots ist der Italiener Alfredo Balloni (Team Farnese Vini-Selle Italia), der sich knapp gegen Miguel Rubiano (Team Androni-Giocattoli) aus Kolumbien durchsetzen kann. Der Belgier Olivier Kaisen (Team Lotto-Belisol) muss sich - mit einigem Abstand - mit Rang 3 begnügen.

Schon 40 km vor dem Ziel wird die Fluchtgruppe vom Hauptfeld eingeholt. Der Däne Lars Ytting Bak (Team Lotto-Belison) greift sofort an. Der gute Zeitfahrer kann sich deutlich vom Peloton absetzen, wird aber nach 23 Km wieder eingeholt.

Mark CavendishDie Teams der Sprinter halten nun das Feld zusammen und es kommt zum Massensprint. Während sich recht weit vorne im Feld ein Sturz ereignet, in dem u.a. Alexander Kristoff (Team Katusha) verwickelt ist, steht der Weltmeister Mark Cavendish (Team Sky Procycling) schon relativ früh im Wind. Auch die anderen Sprinter, wie etwa Tyler Farrar (Team Garmin-Barracude) haben keine Helfer mehr an ihrer Seite. Sie kommen auch nicht direkt ans Hinterrad von Mark Cavendish. Dieser hält den langen Spurt durch und gewinnt die Etappe vor Matthew Harley Goss (Team Orica GreenEdge).

Taylor Phinney (Team BMC-Racing) verteidigt sein Rosa Trikot, obwohl er 8 km vor dem Ziel einen technischen Defekt hat und kurzeitig mit rund 40 Sekunden Rückstand hinter dem Feld fahren muss. Er kann die Lücke aber bis zum Ziel wieder schliessen.

 

So. | 06.05. 2. Etappe: Herning - Herning (206 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Cavendish, Mark SKY GBR 04.53'12''
2 Goss, Matthew Harley OGE AUS 00.00'00''
3 Soupe, Geoffrey FDJ FRA 00.00'00''

 

 

Anzeige

 


Der 95. Giro d'Italia 2012:

Vorbericht

Etappen:
1. Herning - Herning (EZF)
2. Herning - Herning
3. Horsens - Horsens
4. Verona - Verona (MZF)
5. Modena - Fano
6. Urbino - Porto Sant'Elpidio
7. Recanati - Rocca di Cambio
8. Sulmona - Lago Laceno
9. San Giorgio nel Sannio - Frosinone
10. Civitavecchia - Assisi
11. Assisi - Montecatini Terme
12. Seravezza - Sestri Levante
13. Savona - Cervere
14. Cherasco - Cervinia
15. Busto Arsizio - Lecco/Pian dei Resinelli
16. Limone sul Garda - Falzes/Pfalzen
17. Falzes/Pfalzen - Cortina D'Ampezzo
18. San Vito di Cadore - Vedelago
19. Treviso - Alpe di Pampeago
20. Caldes/Val di Sole - Passo Dello Stelvio
21. Milano - Milano (EZF)

Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Anzeige

 

Träger der Sondertrikots nach der 2. Etappe
Etappe Fahrer Team
2 Taylor Phinney BMC
2 Mark Cavendish SKY
2 Alfredo Balloni FAR
2 Taylor Phinney BMC