Giro d'Italia 2012

Etappe 3: Horsens - Horsens (190 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Die Etappe, am Montag, den 7.Mai, mit Start und Ziel in Horsens (Dänemark - 50.000 Einwohner) ist weitgehend flach. Nach 103,8 Rennkilometern ist der 159 hohe Berg Ejer Bavnehoj zu befahren. Dabei wird eine Bergwertung der 4. Kategorie abgenommen.

Vor der Zielankunft sind in der Innenstadt von Horsens drei Runden (jeweils 14,4 km lang) zu absolvieren. Auch wenn möglicherweise der Wind eine Rolle spielt, sollte es doch zu einem Massensprint kommen.

Rennbericht:

Matthew Harley Goss gewinnt im Sprint

Nach der ersten Verpflegungsaufnahme setzen sich 6 Fahrer vom Hauptfeld ab. Neben Ramunas Navardauskas (Team Garmin-Barracuda), Reto Hollenstein (Team NetApp),  Martijn Keizer (Team Vacansoleil-DCM), Mads Christensen (Team Saxo Bank) und Miguel Minguez (Team Euskaltel-Euskadi) ist auch der Träger des Blauen Trikots Alfredo Balloni (Team Farnese Vini-Selle Italia) mit dabei. Er sichert sich am Ejer Bavnehoj drei Bergpunkte (Kat.4) und verteidigt damit sein Führung in der Bergwertung.

Nachdem mit Mads Christensen 25 km vor dem Ziel der letzte Ausreisser vom Peleton eingeholt wird, greift wenig später, genau wie am Vortag, der Däne Lars Ytting Bak (Team Lotto-Belison) an. Er wird 11 km vor dem Ziel eingeholt und die Sprintermannschaften halten danach das Feld zusammen.

Matthew Harley GossInsbesondere dem Team Sky Procycling gelingt es nicht, einen Sprinterzug aufzubauen. Am besten organisiert ist noch die Mannschaft Orica GreenEdge. Sie bringt ihren Sprinter Matthew Harley Goss in eine sehr gute Position.

Kurz nach Beginn des eigentlichen Sprints fährt Roberto Ferrari (Team Androni Giocattoli-Venezuela), etwa an 8. Position liegend, dem Weltmeister Mark Cavendish, von links querend, vor das Rad. Mark Cavendish hat keine Chance einen Sturz zu vermeiden. Andere Fahrer müssen ebenfalls zu Boden. Auch in den Sturz verwickelt ist der Träger des Rosa Trikots Taylor Phinney (Team BMC-Racing). Er verletzt sich dabei wahrscheinlich so schwer, dass er die Rundfahrt nicht fortsetzen kann. Roberto Ferrari wird von der Jury relegiert.

Auf den letzten 100 Metern ist  Matthew Harley Goss der Schnellste. Er gewinnt die Etappe vor Juan Jose Haedo (Team Saxo Bank) und Tyler Farrer (Team Garmin-Barracuda).

 

Mo. | 07.05. 3. Etappe: Horsens - Horsens (190 km)
Massensprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Goss, Matthew Harley OGE AUS 04.20'53''
2 Haedo, Juan José SAX ARG 00.00'00''
3 Farrar, Tyler GRM USA 00.00'00''

 

 

Anzeige

 


Der 95. Giro d'Italia 2012:

Vorbericht

Etappen:
1. Herning - Herning (EZF)
2. Herning - Herning
3. Horsens - Horsens
4. Verona - Verona (MZF)
5. Modena - Fano
6. Urbino - Porto Sant'Elpidio
7. Recanati - Rocca di Cambio
8. Sulmona - Lago Laceno
9. San Giorgio nel Sannio - Frosinone
10. Civitavecchia - Assisi
11. Assisi - Montecatini Terme
12. Seravezza - Sestri Levante
13. Savona - Cervere
14. Cherasco - Cervinia
15. Busto Arsizio - Lecco/Pian dei Resinelli
16. Limone sul Garda - Falzes/Pfalzen
17. Falzes/Pfalzen - Cortina D'Ampezzo
18. San Vito di Cadore - Vedelago
19. Treviso - Alpe di Pampeago
20. Caldes/Val di Sole - Passo Dello Stelvio
21. Milano - Milano (EZF)

Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Anzeige

 

Träger der Sondertrikots nach der 3. Etappe
Etappe Fahrer Team
3 Taylor Phinney BMC
3 Matthew Harley Goss OGR
3 Alfredo Balloni FAR
3 Taylor Phinney BMC