Giro d'Italia 2012

Etappe 7: Recanati - Rocca di Cambio (205 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Bei der zweiten Mittelgebirgsetappe, am Samstag, den 12. Mai steht eine Bergankunft der Kategorie 2 auf dem Programm. Schon nach 101,4 Rennkilometern ist der 1190 Meter hohe Colle Galluccio (Kategorie 3) zu befahren. Davor und danach stehen noch einige nicht kategorisierte Berge des Apennin im Weg.

Startort ist die 10 km von der Adriaküste entfernte Stadt Recanati (22.000 Einwohner) in der Region Marken. Die Strecke führt dann im Hinterland in südliche Richtung über L'Aquila zum Zielort Rocca Di Cambio. Der Schlussanstieg ist 5.5 km lang und durchschnittlich 5,4 Prozent steil. Es sind 304 Höhenmeter zu bewältigen.

An diesem Renntag wird wahrscheinlich die erste grosse Selektion im Fahrerfeld stattfinden. Die Favoriten für die Gesamtwertung werden erstmals ihre Karten auf den Tisch legen, ohne dass schon eine Vorentscheidung fällt.

Rennbericht:

Paolo Tiralongo gewinnt die Etappe und Ryder Hesjedal übernimmt das Rosa Trikot

Schon kurz nach dem Start bildet sich eine 4 Fahrer starke Ausreissergruppe. Während im Feld das Team des Gesamtführenden Adriano Malori Lampre-ISD das Tempo kontrolliert, können die Italiener Mirko Selvaggi (Team Vacansoleil-DCM) und Matteo Rabottini (Team Farnese Vini -Selle Italia), der Japaner Fumiyuki Beppu (Team Orica-Greenedge) sowie der Schweizer Reto Hollenstein (Team NetApp) einen Vorsprung von maximal 9 Minuten herausfahren.

Nachdem im Peleton aber u.a. die Teams Katusha und Astana für ein höheres Tempo sorgen, schmilzt der Vorsprung der Fluchtgruppe. Rund 20 km vor dem Ziel kann nur noch Matteo Rabottini einen kleinen Vorsprung halten. Stefano Pirazzi (Team Colnago-CSF Inox) und Jose Herrada (Team Movistar) können erst zu ihm aufschliessen und in schliesslich stehen lassen.

Nachdem sich  Stefano Pirazzi in einer Rechtskurve versteuert, liegt Jose Herrada alleine in Führung. Kurz nach der Flamme Rouge wird er aber von den heran-sprintenden Spitzenfahrern aus dem Hauptfeld überholt.

Auf den letzten Metern fährt Paolo Tiralonge (Team Astana) an Michele Scarponi (Team Lampre-ISD) vorbei und gewinnt die Etappe. Frank Schleck (Team RadioShack-Nissan) belegt noch vor Joaquin Rodriguez (Team Katusha) den dritten Rang.

Der bisherige Träger des Rosa Trikots, Adriano Malori (Team Lampre-ISD), kann auf den letzten Rennkilometern nicht mehr mithalten. Er verliert viel Zeit.

Neuer Spitzenreiter der Rundfahrt ist nun der Kanadier Ryder Hesjedal (Team Garmin-Barracuda) der auf dieser Etappe als 6. ins Ziel kommt.

Ryder Hesjedal
Ryder Hesjedal kann ins Rosa Trikot fahren

 

Sa. | 12.05. 7. Etappe: Recanati - Rocca di Cambio (205 km)
Ausscheidungsrennen am Berg
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Tiralongo, Paolo AST ITA 05.51'03''
2 Scarponi, Michele LAM ITA 00.00'00''
3 Schleck, Frank RNT LUX 00.00'03''

 

 

Anzeige

 


Der 95. Giro d'Italia 2012:

Vorbericht

Etappen:
1. Herning - Herning (EZF)
2. Herning - Herning
3. Horsens - Horsens
4. Verona - Verona (MZF)
5. Modena - Fano
6. Urbino - Porto Sant'Elpidio
7. Recanati - Rocca di Cambio
8. Sulmona - Lago Laceno
9. San Giorgio nel Sannio - Frosinone
10. Civitavecchia - Assisi
11. Assisi - Montecatini Terme
12. Seravezza - Sestri Levante
13. Savona - Cervere
14. Cherasco - Cervinia
15. Busto Arsizio - Lecco/Pian dei Resinelli
16. Limone sul Garda - Falzes/Pfalzen
17. Falzes/Pfalzen - Cortina D'Ampezzo
18. San Vito di Cadore - Vedelago
19. Treviso - Alpe di Pampeago
20. Caldes/Val di Sole - Passo Dello Stelvio
21. Milano - Milano (EZF)

Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Anzeige

 

 

Träger der Sondertrikots nach der 7. Etappe
Etappe Fahrer Team
7 Hesjedal, Ryder GRM
7 Matthew Harley Goss OGE
7 Miguel Angel Rubiano Chavez AND
7 Stetina, Peter GRM