Giro d'Italia 2012

Etappe 12: Seravezza - Sestri Levante (155 km)

 

Streckenverlauf und Profil

Auch am Donnerstag, den 17.Mai steht eine Mittelgebirgsetappe auf dem Programm des Giro d'Italia. Vom Startort Seravezza(13.000 Einwohner) in der Provinz Lucca führt die Strecke - grossteils am Meer entlang - in nordwestliche Richtung. Kurz nach La Spezia ist der sehr steile, aber kurze Anstieg zum Biassa (Kategorie 3) zu bewältigen. Anschliessend folgen noch Anstiege zum Valico Guaitarolo (Kat.3), zum Valico La Mola (Kat.2) und 11.2 km vor dem Ziel zum Tassani (Kat.3).

Nach einer Abfahrt sind die letzten 7 Rennkilometer vor dem Ziel in Sestri Levante (16.000 Einwohner) in der Region Ligurien weitgehend flach.

 

Rennbericht:

Eine Fluchtgruppe kommt durch und Lars Ytting Bak gewinnt die Etappe

Neun Fahrer können sich noch vor der ersten Bergwertung des Tages vom Hauptfeld absetzen. Mit dabei ist der Pole Michal Golas (Team Omega Pharma -Quickstep). Er sichert sich bei den Anstiegen genügend Bergpunkte um das Blaue Trikot übernehmen zu können. Der bisher Führende in dieser Sonderwertung Miguel Angel Rubiano Chavez (Team Androni Giocattoli-Venezuela) hat seinen Mannschaftskollegen Jackson Rodriguez in die Fluchtgruppe beordert. Diesem gelingt es aber nicht, Michal Golas die Punkte wegzuschnappen.

Sandy Casar (Team FDJ-Big Mat) ist in der Gesamtwertung der bestplatzierte Ausreisser. Mit etwas mehr als 4 Minuten Rückstand auf Joaquin Rodriguez (Team Katusha) stellt er eine Bedrohung für das Rosa Trikot dar.

Joaquin Rodriguez und sein Team scheinen aber kein Interesse an der Verteidigung das Maglia Rosa zu haben. Sie beteiligen sich im Feld nicht an der Nachführarbeit. Allein das Team Liquigas-Cannondale sorgt im Peloton für Tempo und so wird bald klar, dass an diesem Renntag die Ausreissergruppe durchkommt.

Lars Ytting Bak Bei der Bergwertung am vorletzten Anstieg greift Michal Golas an. Er kann durch eine verwegene Abfahrt rund 25 Sekunden Vorsprung auf seine Begleiter herausfahren. Am letzten Anstieg verlassen ihn aber die Kräfte. Seine Fluchtgefährten ziehen vorbei und können auf den letzten 5 Rennkilometern den Sieg unter sich ausmachen.

Die ersten Angriffe scheitern. Schliesslich kann sich Lars Ytting Bak (Team Omega Pharma-Lotto) 1,6 km vor dem Ziel entscheidend absetzen. Der Däne gewinnt die Etappe mit 11 Sekunden Vorsprung vor Sandy Casar und Andrey Amador Bakkazakova (Team Movistar).

Das Hauptfeld verliert "nur" über drei Minuten auf den Etappensieger und Joaquin Rodriguez "verteidigt" damit seine Führung in der Gesamtwertung.

 

Do. | 17.05. 12. Etappe: Seravezza - Sestri Levante (155 km)
Alleinankunft, nach Fahrt in einer Ausreissergruppe
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Bak, Lars Ytting LTB DEN 03.58'55''
2 Casar, Sandy FDJ FRA 00.00'11''
3 Amador Bakkazakova, Andrey MOV CRC 00.00'11''

 

 

Anzeige

 


Der 95. Giro d'Italia 2012:

Vorbericht

Etappen:
1. Herning - Herning (EZF)
2. Herning - Herning
3. Horsens - Horsens
4. Verona - Verona (MZF)
5. Modena - Fano
6. Urbino - Porto Sant'Elpidio
7. Recanati - Rocca di Cambio
8. Sulmona - Lago Laceno
9. San Giorgio nel Sannio - Frosinone
10. Civitavecchia - Assisi
11. Assisi - Montecatini Terme
12. Seravezza - Sestri Levante
13. Savona - Cervere
14. Cherasco - Cervinia
15. Busto Arsizio - Lecco/Pian dei Resinelli
16. Limone sul Garda - Falzes/Pfalzen
17. Falzes/Pfalzen - Cortina D'Ampezzo
18. San Vito di Cadore - Vedelago
19. Treviso - Alpe di Pampeago
20. Caldes/Val di Sole - Passo Dello Stelvio
21. Milano - Milano (EZF)

Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


 

Träger der Sondertrikots nach der 12. Etappe
Etappe Fahrer Team
12 Rodriguez, Joaquin KAT
12 Mark Cavendish SKY
12 Michal Golas OPQ
12 Damiano Caruso LIQ
 
Anzeige