Giro d'Italia 2013

Luca Paolini gewinnt Etappe 3: Sorrento - Marina di Ascea (222 km)

 

Streckenverlauf und Profil

Auf dem Programm steht die erste Mittelgebirgsetappe. Nach dem Start in Sorrento führt die Strecke - leicht wellig - über Salerno zum Anstieg auf den 551 Meter hohen San Mauro Cilento (Kat.2). Nachdem dieser bei Rennkilometer 153 überfahren wurde, folgt eine rund 20 km lange Abfahrt. 19,8 km vor dem Ziel in Marina di Ascea ist noch der Sella di Catona zu bewältigen.

Kurz nach dem Start setzen sich Fabio Taborre (Team Vini Fantini-Selle Italia), Manuele Boaro (Team Saxo-Tinkoff), Willem Wauters (Team Vacansoleil-DCM), Jarlinson Pantano (Team Colombia), Bert De Backer (Team Argos-Shimano), Dirk Bellemakers (Lotto Belisol) und Jackson Rodriguez (Androni Giocattoli) vom Hauptfeld ab. Sie können schnell über 6 Minuten Vorsprung herausfahren. Als die Kräfte der anderen Ausreisser schwinden, greift Fabio Taborre 40 km vor dem Ziel an. Als aber im Hauptfeld Ryder Hesjedal (Tream Garmin-Sharp) unterstützt von seinem Team attackiert, hat Fabio Taborre keine Chance mehr. Er wird 23 km vor dem Ziel eingeholt.

Luca PaoliniIn einer rund 30 Fahrer starken Spitzengruppe des Pelotons belauern sich die Favoriten auf den Gesamtsieg. Der Italiener Luca Paolini (Team Katusha) nutzt diese Konstellation. Rund 7 km vor dem Ziel tritt er scharf an. Er fährt rund10 Sekunden Vorsprung heraus und kann diese bis nach Marina di Ascea retten.

Luca Paolini gewinnt die Etappe vor Cadel Evans (Team BMC Racing) und Ryder Hesjedal. Durch eine Sturz verliert Michele Scarponi (Team Lampre-Merida) einige Sekunden, ansonsten kommen die stärksten Klassementsfahrer zeitgleich ins Ziel.

Salvatore Puccio (Team Sky Procycling) muss, da er recht viel Zeit verliert, das Rosa Trikot an Luca Paolini abgeben. Dieser führt nun auch in der Punktewertung (Rotes Trikot). Willem Wauters (Team Vacansoleil-DCM) ist der neue Spitzenreiter in der Bergwertung (Blaues Trikot).

 

Mo. | 06.05. 3. Etappe:  Sorrento - Marina di Ascea (222 km)
7 km lange Alleinfahrt
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Paolini, Luca KAT ITA 05.43'50''
2 Evans, Cadel BMC AUS 00.00'12''
3 Hesjedal, Ryder GRS CAN 00.00'12''

 

 

 

 

 

Anzeige

 


Der 96. Giro d'Italia 2013:

Vorbericht

Etappen:
1. Neapel - Neapel
2. Ischia - Forio
3. Sorrento - Marina di Ascea
4. Policastro Bussentino - Serra San Bruno
5. Cosenza - Matera
6. Mola di Bari - Margherita di Savoia
7. San Salvo - Pescara
8. Gabicce Mare - Saltara
9. San Sepolcro - Firenze
10.Cordenons - Altopiano del Montasio
11.Tarvisio (Cave del Predil) - Vajont
12.Longarone - Treviso
13.Busseto - Cherasco
14.Cervere - Bardonecchia
15.Cesana Torinese - Col du Galibier (Valloire)
16.Valloire - Ivrea
17.Caravaggio - Vicenza
18.Mori - Polsa
19.Ponte di Legno - Val Martello/Martelltal
20.Silandro/Schlanders - Tre Cime di Lavaredo
21.Riese Pio X - Brescia

Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


 

 

Träger der Sondertrikots nach der 3. Etappe
Etappe Fahrer Team
3 Paolini, Luca KAT
3 Paolini, Luca KAT
3 Wauters, Willem VCD
3 Aru, Fabio AST