Die A.S.O. - Amaury Sport Organisation

Ein grosser Radrennsportveranstalter

Die Organisation eines Profiradrennens im Allgemeinen und einer dreiwöchigen Landesrundfahrt im Besonderen ist eine grosse organisatorische und logistische Aufgabe. So ist ein Streckenverlauf festzulegen, es sind die Etappenstädte auszuwählen und die UCI Vorgaben hinsichtlich Länge und Gestaltung des Rennens einzuhalten. Unterkünfte, Verpflegung, Journalisten- und Sponsorenbetreuung, Fernsehübertragungen sind nur einige Stichworte. Ganz besonders wichtig ist natürlich die Finanzierung des Rennens über Merchandising, Sponsoring und Rechteverkauf.

Die Tour de France wurde ursprünglich von der Sportzeitung L’Auto und später von der „Société du Tour de France“, einer Abteilung der Sportzeitung L’Équipe organisiert. Der Herausgeber der L’Équipe und anderer Zeitungen (z.B. Le Parisien und Velo Magazine), die französische Pressegruppe EPA (Philippe Amaury Publications), gründet 1992 die Amaury Sport Organisation (A.S.O.). Diese hat die Aufgabe der Organisation und des Management großer Sport-Veranstaltungen in den Bereichen Motorsport, Leichtathletik, Golf, Reiten und vor allem Radsport.

Die A.S.O. - mittlerweile mit über 4.000 hauptberuflichen Mitarbeitern - organisiert neben der Tour de France u.a. Rundfahrten wie Paris-Nizza, Critérium International,Critérium du Dauphiné, Tour de l’Avenir, Tour du Faso, Tour of Qatar und die Tour of Oman. Weiterhin werden von ihr Eintagesrennen wie Paris-Roubaix,Lüttich-Bastogne-Lüttich La Fleche Wallone und Paris-Tours veranstaltet.

Seit einigen Jahren ist die Amaury Sport Organisation auch zu 49 Prozent Mitbesitzer der Vuelta a Espana und beeinflusst die Organisation maßgeblich mit.

In der A.S.O. ist die wohl grösste fachliche Kompetenz im Bereich der Organisation von Radsportereignissen versammelt. Die Qualität der Veranstaltungen, von der Unterbringung der Rennfahrer über die Strassenabsperrung bis zur Veröffentlichung der Rennergebnisse auf den überdurchschnittlich guten Websites, ist beinahe perfekt.

Aus der Vielzahl der organisierten wichtigen Radsportevents und der grossen Kompetenz ergibt sich auch eine gewisse Machtstellung der UCI und den einzelnen Radsportteams gegenüber. So gab es insbesondere hinsichtlich der UCI Protour erhebliche Auseinandersetzungen.

 

 

Anzeige

 

Organisation des Strassenradsports

Der Radsportweltverband UCI

Die A.S.O.

Organisationsstruktur eines Profiteams


Sebastien Hinault

Natürlich werden für die Tour de France die wenigen "Freikarten" meist an die französischen Teams vergeben. Fahrer wie Sebastien Hinault profitieren davon.