Mitchell Docker

 

In der Saison 2013 wird der 1986 in Melbourne (Australien) geborene Radrennfahrer erneut für das australische ProTeam Orica-GreenEdge an den Start gehen. Nachdem er seine Profikarriere 2006 beim Team Drapac Porsche begonnen hat, fuhr er von drei Jahre (2009-2011) im niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano .

Bild: Mitchell DockerGenau wie bei Skil-Shimano wird Mitchell Docker beim neuen australischen Team Helferdienste für die Kapitäne leisten müssen. Vielleicht kann er bei den ein oder anderen Etappenrennen bzw. den Klassiker seine eigenen Interessen verfolgen. Immerhin konnte er schon bei Gent-Wevelgem den 6. und bei Paris-Roubaix den 15. Platz belegen.

2011 und 2012 konnte der Australier keinen Profisieg erringen. Ein Jahr vorher war er zumindest jeweils auf einer Etappe der Delta Tour Zeeland und der Route du Sud erfolgreich. Dabei konnte er sich immerhin im Sprint aus einer kleinen Spitzengruppe gegen starke Fahrer wie Tyler Farrar und Graeme Brown durchsetzen.

Die besonderen Stärken von Mitchell Docker liegen also bei den Klassikern, wobei er auch gewisse Fähigkeiten im Sprint mitbringt.

 

 

Anzeige

 

Wichtigste Erfolge
2010 Etappensieg Delta Tour Zeeland
2010 Etappensieg Route du Sud


Letzte Teams
2006-2008 Drapac Porsche
2009-2011 Skill-Shimano
2012 GreenEdge
2013 Orica-GreenEdge

 

Bild: Mitchell Docker

Mitchell Docker hier bei einem Rundrennen in Melbourne.