Brett Lancaster

 

Auch in der Saison 2013 wird der 1979 in Shepparton (Australien) geborene, 189 cm grosse Radrennfahrer für das australische ProTeam Orica-GreenEdge an den Start gehen. Er kommt vom Garmin Cervelo Team (früher Cervelo TestTeam), bei dem er 3 Jahre unter Vertrag stand. In den Jahren 2007 und 2008 fuhr Brett Lancaster für das deutsche Milram Team.

Wie die meistern australischen Strassenrad-Profis kommt auch Brett Lancaster von der Bahn. Dort konnte er grosse Siege in der 4er Mannschaftsverfolgung (Team Pursuit) erringen. So wurde er zweimal Weltmeister und zusammen mit Graeme Brown, Bradley McGee und Luke Roberts 2004 in Athen Olympiasieger.

Brett LancasterDie besonderen Stärken von Brett Lancaster liegen bei kurzen, flachen Einzelzeitfahren und als Anfahrer bei Massensprints für seinen jeweiligen Kapitän (bei Garmin-Cervelo Tyler Farrar und bei GreenEdge wohl Matthew Harley Goss). Sicher wird er sein Team auch beim Mannschaftszeitfahren richtig unterstützen können.

Der kurze - nur etwas mehr als 1km lange - Prolog beim Giro d'Italia 2005 war genau auf ihn zugeschnitten.

Er gewann vor allen Zeitfahrspezialisten und feierte damit den bisher grössten Erfolg seiner Strassenradsportkarriere.

2008 war er beim kurzen Prolog der Deutschland-Rundfahrt erfolgreich und 2010 gewann er die zweite Etappe der Kalifornien-Rundfahrt. Dabei bezwang er im Sprint einer 27 Fahrer grossen Ausreissergruppe u.a. Peter Sagan und Lars Boom.

 

 

Anzeige

 

Wichtigste Erfolge
2005 Prolog Giro d'Italia
2008 Prolog Deutschland-Rundfahrt
2010 Etappensieg Kalifornien-Rundfahrt


Letzte Teams
2007-2008 Milram
2009-2011 Cervelo TestTeam/Garmin-Cervelo
2012-2013 Orica-GreenEdge

 

Brett Lancaster