Alessandro Petacchi

 

Der 1974 in La Spezia/Italien geborene Alessandro Petacchi geht in der Saison 2012 wieder für das italienische ProTeam Lampre-ISD an den Start.

Alessandro Petacchi konnte in seiner Laufbahn bereits 6 Tour de France, 22 Giro d'Italia und 20 Vuelta a Espana Etappen gewinnen. Hinzu kommen Klassikersiege bei Paris-Tours und Mailand-Sanremo. Neben sehr vielen Etappenerfolgen bei verschiedenen Rundfahrten gewann er auch bei allen drei Grand Tours zumindest einmal die Punktwertung.

Alessandro Petacchi gehört nach wie vor zu den besten Sprintern im Feld, auch wenn es für ihn mittlerweile deutlich schwerer geworden ist, ein Rennen zu gewinnen.

Er ist einer der grössten noch aktiven Radsportler und eine bedeutende Persönlichkeit auf der Worldtour.

Alessandro Petacchi wird bereits 1996 Berufsradrennfahrer. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit stösst er im Jahr 2000 zum italienischen ProTeam Fassa-Bortolo.

Alessandro PetacchiDie ganze Mannschaftstaktik wird schon bald auf den neuen Kapitän Alessandro Petacchi ausgerichtet. Wenige Jahre vorher hatte Mario Cipollini -mit dem Team Saeco- die Sprintanfahrt durch einen Sprinterzug eingeführt und war damit ausserordentlich erfolgreich. Die starke Mannschaft Fassa Bortolo perfektionierte diese Sprinterzug-Taktik und Alessandro Petacchi konnte damit u.a. beim Giro d'Italia 2004 neun (!) Etappen gewinnen. Dies war eine neuer Rekord für die Nachkriegszeit.

Nach einem Wechsel zum Team Milram (zur Saison 2006) stellten sich zwar einige Erfolge ein, aber  durch eine schwere Verletzung -Bruch der Kniescheibe- wurde Alessandro Petacchi  zurückgeworfen.

Im Jahr 2007 wurde Alessandro Petacchi wegen Missachtung der UCI-Regularien im Hinblick auf seine Sondergenehmigung zur Verwendung von Salbutamol  -Einnahme einer zu hohen Dosis- für 12 Monate nachträglich gesperrt. Dabei wurden ihm u.a. fünf Etappensiege beim Giro d'Italia 2007 aberkannt.

Alessandro Petacchi trennte sich daraufhin vom Team Milram und unterschrieb einen neuen Vertrag beim Professional Continental Team LPR Brakes-Ballan. Danach wechselte er zum Pro Team Lampre (erst Lampre-Farnese Vini, heute Lampre-ISD).

Auch in den letzten Jahren konnte Alessandro Petacchi, nun nicht mehr mit einem Sprinterzug, sonder nur noch mit einzelnen Helfern wie Danilo Hondo unterwegs, einige Rennerfolge erzielen. Fahrer wie Mark Cavendish und Andre Greipel scheinen mittlerweile aber dem in die Jahre gekommenen Italiener zumindest beim Sprint Royale überlegen zu sein.

Durch seine Erfahrung und seine immer noch vorhandenen grossen Fähigkeiten könnte Alessandro Petacchi auch in der Saison 2012 einige bedeutende Erfolge erringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

 

Wichtigste Erfolge
2000 2 Etappen Luxemburg-Rundfahrt
2000 2 Etappen Vuelta a Espana
2001 Etappe Polen-Rundfahrt
2002 2 Etappen Paris-Nizza
2002 Etappe Vuelta a Esapna
2003 Etappe Paris-Nizza
2003 6 Etappen Giro d'Italia
2003 4 Etappen Tour de France
2003 5 Etappen Vuelta a Esapna
2004 3 Etappen Tirreno-Adriatico
2004 9 Etappen Giro d'Italia
2004 4 Etappen Vuelta a Esapna
2005 3 Etappen Tirreno-Adriatico
2005 2 Etappen Tour de Romandie
2005 Mailand-Sanremo
2005 4 Etappen Giro d'Italia
2005 5 Etappen Vuelta a Esapna
2006 2 Etappen Andalusien-Rundfahrt
2006 Etappe Tirreno-Adriatico
2007 2 Etappen Vuelta a Espana
2007 Paris-Tours
2008 3 Etappen Tour of Britain
2009 Etappe Tirreno-Adriatico
2009 Scheldepreis Flandern
2009 2 Etappen Giro d'Italia
2010 Etappe Tour de Suisse
2010 2 Etappen Tour de France
2010 Etappe Vuelta a Esapna
2011 Etappe Türkei-Rundahrt
2011 Etappe Vuelta a Esapna
2012 3 Etappen Bayern-Rundfahrt


Letzte Teams

2000-2005 Fassa Bortolo
2006-2007 Milram
2008 Milram / LPR Brakes-Ballan
2009 LPR Brakes Farnese Vini
2010 Lampre-Farnese Vini
2011-2012 Lampre-ISD


 

Alessandro Petacchi

 

Alessandro Petacchi