Die Bayern Rundfahrt

Das Rennen 2011 | 25.5. - 29.5.  |  Ergebnisse - Etappen-Übersicht

 

 

Mi. | 25.05. 1. Etappe: Pfarrkirchen - Freystadt (223,2 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Boasson Hagen, Edvald SKY NOR 05.20'26''
2 Schulze, Andre CCC GER 00.00'00''
3 Haussler, Heinrich GRM AUS 00.00'00''

 

Do. | 26.05. 2. Etappe: Freystadt - Bad Gögging (206,2 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Degenkolb, John THR GER 05.10'03''
2 Kittel, Marcel SKS GER 00.00'00''
3 Boasson Hagen, Edvald SKY GER 00.00'00''

John Degenkolb

John Degenkolb gewinnt die 2.Etappe

 

Fr. | 27.05. 3. Etappe: Bad Gögging - Aichach (180,8 km)
Sprint aus einer 8er Spitzengruppe
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Albasini, Michael THR SUI 04.29'01''
2 Thomas, Geraint SKY GBR 00.00'00''
3 Sulzberger, Wesley FDJ AUS 00.00'00''

 

Sa. | 28.05. 4. Etappe: Friedberg - Friedberg (26 km/EZF)
Einzelzeitfahren
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Wiggins, Bradley SKY GBR 00.30'08''
2 Cancellara, Fabian LEO SUI 00.00'33''
3 Boasson Hagen, Edvald SKY NOR 00.00'46''

 

So. | 29.05. 5. Etappe: Friedberg - Moosburg (162,10 )
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Nizzolo, Giacomo LEO ITA 03.40'00''
2 Degenkolb, John THR GER 00.00'00''
3 Boasson Hagen, Edvald SKY NOR 00.00'00''

 

 

Anzeige

 

Die Bayern-Rundfahrt 2011

Übersicht

Etappenübersicht - Platz 1-3

Endergebnis
Der Sieger: Geraint Thomas
Das Weisse Trikot: Thibaut Pinot

Anmerkungen zu den Etappen:

1. Rund 20 km nach dem Start können sich fünf Fahrer vom Feld absetzen. Mit dabei sind Fabian Wegmann und Markus Eichler. Der Vorsprung der Gruppe beträgt teilweise über 8 Minuten. Das Team Sky leistet im Feld die meiste Nachführarbeit und 3 km vor dem Ziel kommt es zum Zusammenschluss. Im Sprint Royale gewinnt Edvald Boasson Hagen vor Andre Schulze und Heinrich Haussler.

Edvald Boasson Hagen

Edvald Boasson Hagen gewinnt die erste Etappe der Rundfahrt im Massensprint.

 

2. Nach 25 Rennkilometern setzt sich eine Gruppe von 3 Fahrern vom Hauptfeld ab. Mit dabei ist wieder Markus Eichler. Zwar haben  die Ausreisser teilweise über 8 Minuten Vorsprung, doch das Hauptfeld mit den starken Spinterteams fährt die Lücke rund 20 km vor dem Ziel zu. Weitere Attacken einzelner Fahrer werden jeweils gekontert und es kommt zum Massensprint. HTC-Highroad kann einen Sprinterzug aufbauen und John Degenkolb gewinnt vor Marcel Kittel.

3. Nachdem zuerst 2 Ausreisser vom Feld gestellt werden, gelingt es nach einer Sprintwertung 11 Fahrern eine Fluchtgruppe zu bilden. Ihr Vorsprung steigt schnell und da in ihr fast alle starken Teams mit einem Fahrer vertreten sind, unterbleibt die konsequente Nachführarbeit des Hauptfelds. Acht Fahrer der Gruppe kommen gemeinsam auf die Ziellinie. Michael Abasini gewinnt vor Geraint Thomas und Wesley Sulzberger.

4. In einem spannenden Einzelzeitfahren schlägt Bradley Wiggens den Weltmeister. Fabian Cancellara wird mit immerhin 33 Sekunden Rückstand Zweiter vor Edvald Boasson Hagen. Geraint Thomas belegt den fünften Platz und kann sich damit die Führung in der Gesamtwertung der Rundfahrt sichern. Sein Vorsprung auf Niki Sörensen beträgt immerhin 19 Sekunden.

5. Auf der flachen, relativ kurzen Etappe gerät das Gelbe Trikot nicht mehr in Gefahr. Sowohl das Team Sky, als auch die Sprinterteams wollen das Feld zusammen halten. Jaroslaw Marycz fährt lange Zeit allein voraus, wird aber 6 km vor dem Ziel eingeholt. Im Massensprint gewinnt Giacomo Nizzolo vor John Degenkolb und Edvald Boasson Hagen. Den Gesamtsieg der Rundfahrt holt sich Geraint Thomas.

 

Giacomo Nizzolo

Giacomo Nizzolo gewinnt die 5. Etappe im Massensprint.