Criterium du Dauphine
Criterium du Dauphine Libere

Das Rennen 2012 | 3.6. - 10.6.  | 1051,7 km | Ergebnisse - Endstand

Bradley Wiggins gewinnt das Criterium du Daupine 2012

Der Vorjahressieger Bradley Wiggins vom britischen Team Sky Professional Cycling kann die Rundfahrt erneut gewinnen. Die Grundlage für seinen Erfolg konnte der Brite durch seine Leistungen bei beiden Einzelzeitfahren legen. Verglichen mit seinem stärksten Konkurrenten Cadel Evans (Team BMC Racing), der durchaus auch gute Einzelzeitfahren hinlegte, war er im Ergebnis doch deutlich schneller.

Die Bergetappen kamen Bradley Wiggins auch entgegen. Es waren zwar auf einigen Tagesabschnitten schwere Anstiege zu bewältigen, diese lagen aber meist weit vor dem jeweiligen Etappenziel. Auch angesichts des überaus starken Teams Sky-Procycling war es für den australischen Exweltmeister Cadel Evans wenig erfolgversprechend, an den Anstiegen zu attackieren. Selbst wenn er einen Vorsprung herausgefahren hätte, wäre die Lücke von Bradley Wiggins wieder geschlossen worden. Cadel Evans war allerdings der sprintstärkere der beiden Hauptkontrahenten. So konnte er immerhin eine Etappe gewinnen und bei einigen Ankünften wenige Sekunden auf den späteren Sieger gutmachen. Dazu gewinnt er das Grüne Trikot des Punktbesten der Rundfahrt.

Der Sieger der Bayern-Rundfahrt Michael Rogers, ebenfalls vom Team Sky-Procycling, überzeugte ebenfalls durch ein hervorragendes Einzelzeitfahren. Erstaunlicherweise konnte er auch bei den Bergetappen zumindest das Hinterrad seines Kapitäns halten. Mit dem 2. Rang in der Gesamtwertung wird der Australier sicher zufrieden sein.

Insgesamt liefert das Team Sky-Procycling eine überragende Leitung ab. Mit Christopher Froome kann es einen dritten Fahrer unter den ersten vier der Gesamtwertung platzieren. Sky-Procycling kann jederzeit das Renngeschehen kontrollieren und gewinnt am Ende auch die Mannschaftswertung mit einem Vorsprung von über 13 Minuten auf das Team BMC-Racing. In den letzten Jahren konnte keine Mannschaft so deutlich eine Teamwertung bei einer grossen Rundfahrt gewinnen.

Cayetano Jose Sarmiento Tunarrosa (Team Liquigas-Cannondale) sichert sich vor allem durch Fahrten in Fluchtgruppen die Bergwertung und Wilco Keldermann (Team Rabobank) gewinnt das Weisse Trikot des besten Nachwuchsfahrers.

 

Gesamtwertung - Klassement - Gelbes Trikot
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Wiggins, Bradley SKY GBR 26.40'46''
2 Rogers, Michael SKY AUS 00.01'17''
3 Evans, Cadel BMC AUS 00.01'26''
4 Froome, Christopher SKY GBR 00.01'45''
5 Van Den Broeck, Jurgen LTB BEL 00.02'12''

 

Bestes Team - Mannschaftswertung
         
Pos Team Code Land Zeit/Abstand
1 Sky Procycling SKY GBR 80.04'52''
2 BMC Racing BMC USA 00.13'34''
3 Movistar MOV ESP 00.17'27''

 

Bergwertung - Gepunktetes Trikot - Bergkönig
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Sarmiento Tunarrosa, Cayetano Jose LIQ COL 91
2 Kadri, Blel ALM FRA 61
3 Moncoutie, David COF FRA 61

 

Punktewertung - Grünes Trikot - Sprintkönig
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Evans, Cadel BMC AUS 66
2 Moreno, Daniel KAT ESP 58
3 Gallopin, Tony RNT FRA 51

 

Bester Nachwuchsfahrer - Weisses Trikot
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Kelderman, Wilco RAB NED 26.44'12''
2 Van Garderen, Tejay BMC USA 00.01'23''
3 Silin, Egor AST RUS 00.05'51''

 

Anzeige

 


Criterium du Dauphine 2012


Etappenübersicht - Platz 1-3

Endergebnis

 

Bradley Wiggins

...Bradley Wiggins legt im Einzelzeitfahren den Grundstein für den Gesamterfolg

 

Wilco Kelderman gewinnt die Nachwuchswertung

 

Michael Rogers

Michael Rogers belegt Rang 2 der Gesamtwertung