Die Dänemark-Rundfahrt - Tour of Denmark

Das Rennen 2011 | 03.8. - 07.8.  |  Ergebnisse - Etappen-Übersicht

 

Mi. | 03.08. 1. Etappe: Esbjerg - Esbjerg (175 km)
Sprint aus einem reduzierten Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Modolo, Sacha COG ITA 04.01'00''
2 Breschl, Matti RAB DEN 00.00'00''
3 Morkov, Michael SBS DEN 00.00'00''

 

Do. | 04.08. 2. Etappe:  Grindsted - Arhus (189 km)
Attacke aus dem Hauptfeld, 2er Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Cusin, Remi COF FRA 04.34'19''
2 Breschl, Matti RAB DEN 00.00'00''
3 Bennati, Daniele LEO ITA 00.00'02''

 

Fr. | 05.08. 3. Etappe:  Arhus - Vejle (181 km)
Angriff aus dem Hauptfeld, 2er Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Fuglsang, Jakob LEO DEN 04.31'00''
2 Gerrans, Simon SKY AUS 00.00'02''
3 Bennati, Daniele LEO ITA 00.00'11''

 

Sa. | 06.08. 4. Etappe:  Sorø - Frederiksværk (111 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Modolo, Sacha COG ITA 02.25'20''
2 Kocjan, Jure TT1 SLO 00.00'00''
3 Bennati, Daniele LEO ITA 00.00'00''

 

Sa. | 06.08. 5. Etappe:  Helsingør - Enkelstart (13,2 km )
Einzelzeitfahren
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Porte, Richie SBS AUS 00.15'09''
2 Larsson, Gustav SBS SWE 00.00'10''
3 Dowsett, Alex SKY GBR 00.00'17''

 

So. | 07.08. 6. Etappe:  Hillerød - Frederiksberg (162,4 km )
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Bos, Theo RAB NED 03.27'51''
2 Modolo, Sacha COG ITA 00.00'00''
3 Belletti, Manuel COG ITA 00.00'00''

 

 

Anzeige

 


Dänemark-Rundfahrt 2011


Etappenübersicht - Platz 1-3

Endergebnis

 

Anmerkungen zu den Etappen:

1. Eine Ausreissergruppe wird vom Hauptfeld recht früh gestellt. Durch sehr starken Seitenwind zerreist danach das Feld und einige der Rundfahrtfavoriten verlieren über 90 Sekunden. Den Sprint der grossen ersten Gruppe gewinnt Sacha Modolo vor Matti Breschl.

2. Nach 40 Rennkilometern setzen sich 3 Fahrer vom Feld ab. Obwohl sie teilweise über 4 Minuten Vorsprung haben, werden sie eingeholt. Alle weiteren Attacken scheitern. Kurz vor dem Ziel können sich Remi Cusin und Matti Breschl doch noch etwas absetzen. Sie retten 2 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie. Der Franzose Remi Cusin ist dabei der bessere Sprinter. Er gewinnt die Etappe.

3. Nachdem die 6 Fahrer grosse Fluchtgruppe des Tages eingeholt wird, scheint alles auf einen Massensprint hinaus zu laufen. Jakob Fuglsang kann sich aber doch vom Feld noch etwas absetzen. Er gewinnt mit 2 Sekunden Vorsprung vor Simon Gerrans, der sich damit aber die Führung in der Gesamtwertung sichern kann. Daniele Bennati ist erneut der schnellste Sprinter im Hauptfeld. Er belegt bei dieser Etappe Rang 3.

4. Die kurze Flachetappe verläuft wie erwartet. Eine Ausreissergruppe wird rechtzeitig vom Hauptfeld gestellt und es kommt zum Massensprint. Wieder ist Sacha Modolo der Schnellste und für Daniele Bannati bleibt zum dritten Mal hintereinander nur Rang 3.

 


Richie Porte

5. Der Australier Richie Porte gewinnt das kurze Einzelzeitfahren mit recht deutlichem Vorsprung vor seinem schwedischen Teamkollegen Gustav Larsson. Simon Gerrans, der Führende im Gesamtklassement, belegt Platz 5 und steht damit kurz vor dem Sieg bei der Dänemark-Rundfahrt. Platz 2 belegt Daniele Bannati.