Die Dänemark-Rundfahrt - Tour of Denmark

Das grösste Sportereignis in Dänemark

 

Die Dänemark-Rundfahrt (Post Danmark Rundt) ist ein Etappenrennen für Radprofis. Sie wird im UCI Road Kalender der Europe Tour als 2.HC Rennen aufgeführt und findet jährlich Anfang August nur innerhalb der Landesgrenzen Dänemarks statt.

Das Rennen wird erstmals 1985 - gesponsert und organisiert von Post Danmark - ausgetragen. Obwohl nur 48 Fahrer teilnehmen, fand es grosses Publikums- und Medieninteresse. Trotz dieses riesigen Erfolges wird das Rennen schon nach 4. Austragungen 1988 wieder eingestellt. Erst nachdem der Däne Bjarne Riis den dritten Platz bei der Tour de France erringt und damit die Radsportbegeisterung in Dänemark immens ansteigt, entschließt sich Post Danmark zu einer Weiterführung der Dänemark-Rundfahrt.

Nach einer siebenjährigen Pause geht es 1995 weiter und dies gleich mit einem Sieg des Nationalhelden Bjarne Riis.

Bis heute - 2010 findet die 20. Auflage der Rundfahrt statt - ist die Begeisterung für diese Veranstaltung in Dänemark ungebrochen. Es kommen über eine halbe Million Zuschauer an die Strecke.

Der genaue Streckenverlauf der Rundfahrt wechselt zwar jährlich, die Streckenlänge beträgt aber jeweils rund 900 Kilometer. An vier Renntagen werden meist 5 Etappen (zwei Etappen an einem Tag) ausgetragen. Eine davon ist ein recht langes Einzelzeitfahren. Das Streckenprofil ist insgesamt gesehen flach, dennoch wird eine hügelige Etappe eingebaut. Bei dieser ist dann der höchste Berg Dänemarks zu befahren. Der Yding Skovhoj ist zwar nur 173 m hoch, hat aber zumindest eine kurze Steigung mit bis zu 21 Prozent.

Sicherlich ist die Rundfahrt besonders für Sprinter geeignet, dennoch - so zeigt auch die Siegerliste - sind Zeitfahrqualitäten und ein gewisses Stehvermögen erforderlich. Der erste Sieger der Rundfahrt war der Italiener Moreno Argentin (1985). Später können sich dann u.a. Bjarne Riis, Tyler Hamilton, David Millar, Ivan Basso und Fabian Cancellara in die Siegerliste eintragen. Als einziger deutscher Fahrer gewinnt 2003 Sebastian Lang die Dänemark-Rundfahrt.

Der Führende des Rennens trägt das Gelbe Trikot, das Rote Trikot (eigentlich rot-gelb) trägt der Fahrer mit der grössten Punktezahl und das Schwarz-Weisse Trikot kann sich der Profi mit den meisten Bergpunkten überstreifen. Der beste Jungprofi erhält das Weisse Trikot.
Eine besondere Startnummer wird an den angriffsfreudigsten Fahrer vergeben und für die Mannschaften ist ein Teamwettbewerb ausgeschrieben.

Der Veranstalter kann sich über die Teilnahme einiger ProTeams und Professional Continental Team freuen. Daneben lädt er einige Danmark Continental Teams und ein dänisches Nationalteam ein. 120 Rennfahrer aus 15 Teams gehen regelmässig an den Start der Dänemark-Rundfahrt.


Dänemark-Rundfahrt 2013

Auf der ersten Etappe kommen drei Fahrer mit rund 10 Sekunden Vorsprung auf die Zielgerade. Den Sieg sichert sich der Däne Magnus Cort Nielsen (Team Cult Energi) vor seinem Landsmann Nikola Aistrup (Team Concordia Forsikring-Riwal). Auf der zweiten und dritten Etappe setzt sich jeweils Matti Breschel (Team Saxo - Tinkoff) in einem langen Sprint durch, bevor sich Cort Nielsen auf dem vierten Tagesabschnitt seinen zweiten Erfolg sichert.

Der Niederländer Wilco Kelderman (Team Belkin) gewinnt das Einzelzeitfahren und übernimmt damit die Führung in der Gesamtwertung.

 

  Etappe Gewinner Team Land
         
1. Silkeborg-Varde Nielsen, Cort GLU DEN
2. Ribe-Sønderborg Breschel, Matti TST DEN
3. Sønderborg-Vejle Breschel, Matti TST DEN
4. Høng-Asnæs Indelukke Nielsen, Cort GLU DEN
5. Holbæk - Holbæk (EZF) Kelderman, Wilco BEL NED
6. Roskilde-Frederikberg      

 

  Sonderwertung Gewinner Team Land
         
1. Gesamtwertung      
2.      
3.        
         
  Bergwertung      
  Sprintwertung      
         
  Mannschaftswertung      

 

 

 

Anzeige

 


Dänemark-Rundfahrt 2013


30.Juli bis 4.August

Anzeige

 

Dänemark-Rundfahrt 2012

Etappenübersicht - Platz 1-3
Endergebnis

 

Matthew Harley Goss

Der Australier Matthew Harley Goss gewinnt die erste Etappe der Dänemark-Rundfahrt 2010.

 


Dänemark-Rundfahrt 2011


Etappenübersicht - Platz 1-3
Endergebnis

 


Dänemark-Rundfahrt 2010


Etappenübersicht - Platz 1-3
Endergebnis