Volta Ciclista a Catalunya - Katalonien-Rundfahrt

Das Rennen 2012 | 19.3. - 25.3.  | 1.050 km | Ergebnisse - Endstand

 

Michael Albasini fährt einen Start-Ziel Sieg ein

Der Schweizer Michael Albasini -vom neuen australischen ProTeam GreenEdge- fährt auf der ersten Etappe lange in einer 3er Ausreissergruppe. Er lässt seine zwei Begleiter schon frühzeitig stehen und sichert sich nicht nur den Tagessieg, sondern auch einen Vorsprung von rund anderthalb Minuten auf die anderen Rundfahrt-Favoriten. Die zweite Etappe gewinnt er im Massensprint.

Auf der schweren Bergetappe am dritten Renntag hat er doppeltes Glück. Wegen starker Schneefälle wird die Etappe kurzfristig verkürzt und er muss damit sein Weisses Trikot, an den zwei schweren Anstiegen der höchsten Kategorie, nicht verteidigen. Als die Etappe überraschend auf einem provisorischen Zielstrich endet, liegt eine Ausreissergruppe vorn. Darin befindet sich auch der Franzose Mikael Cherel. Bei einer Wertung der Etappe wäre er wahrscheinlich der neue Spitzenreiter der Rundfahrt gewesen. Da aber eine korrekte Zeitnahme am neuen Ziel nicht möglich war, musste sich die Rennleitung entscheiden, diesen Teilabschnitt für das Gesamtklassement nicht zu werten.

Auf den weiteren hügeligen Etappen war es für Michael Albasini und seinem Team relativ leicht die Gesamtführung zu verteidigen. Einige Favoriten, wie Alejandro Valverde (Team Movistar), hatten das Rennen schon verlassen und andere hatten weder Kraft noch Willen einen wirklichen Angriff zu wagen. Die einzige Gefahr ging allein von Samuel Sanchez (Team Euskaltel-Euskadi) aus, dessen Team aber wohl zu schwach war und er sich letztlich mit einem Etappensieg und dem zweiten Rang im Gesamtklassement begnügen musste.

Platz 3 belegt Jürgen Van Den Broeck. Er ist zeitgleich mit den nach ihm Platzierten, hat aber die besseren Etappenergebnisse erzielt. Bei der Katalonien-Rundfahrt gab es kein Einzelzeitfahren und keine Zeitgutschiften für die Etappensieger. Die Zeitselektion zwischen den Fahrern war deshalb beschränkt.

Die Bergwertung gewinnt ganz überlegen Chris Anker Sörensen (Team Saxobank) und bei der Zwischensprintwertung kann der polnische Meister Tomasz Marczynski (Team Vaconsoleil-DCM) einen Erfolg verbuchen.

 

Gesamtwertung - Klassement - Weisses Trikot
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Albasini, Michael GEC SUI 24.15'45''
2 Sanchez, Samuel EUS ESP 00.01'30''
3 Van Den Broeck, Jürgen LTB BEL 00.01'32''
4 Martin, Daniel GRM IRL 00.01'32''
5 Uran, Rigoberto SKY COL 00.01'32''

 

Punktwertung - Blaues Trikot - Zwischensprints
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Marczynski, Tomasz VCD POL 8
2 Sanchez Pimienta, Julian CJR ESP 6
3 Zingle, Romain COF BEL 4

 

Bergwertung - Rotes Trikot - Bergkönig
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Sörensen, Chris Anker SAX DEN 67
2 Albasini, Michael GEC SUI 25
3 Kruisjswijk, Steven RAB NED 21

 

Teamwertung
         
Pos Team Team Land Zeit/Abstand
1 Garmin-Barracuda GRM USA 64.30'45''
2 Katusha KAT RUS 00.02'19''
3 Saur-Sojasun SAU FRA 00.03'55''

 

 

Anzeige

 


Katalonien-Rundfahrt 2012


Etappenübersicht - Platz 1-3

Endergebnis

 

Michael Albasini

Michael Albasini

 

Samuel Sanchez gewinnt eine Etappe und belegt Rang 2 der Gesamtwertung.

 

Anzeige