Tour de Romandie

Das Rennen 2012 | 24.4. - 29.4.  |  Ergebnisse - Etappen-Übersicht

 

Di. | 24.04. Prolog:  Lausanne (3,34 km)
Prolog - Einzelzeitfahren
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Thomas, Geraint SKY GBR 00.03'29''
2 Nizzolo, Giacomo RNT ITA 00.00'04''
3 Cavendish, Mark SKY GBR 00.00'06''

 

Mi. | 25.04. 1. Etappe:  Morges - La Chaux-de-Fonds (184,5 km)
Massensprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Wiggins, Bradley SKY GBR 04.50'23''
2 Westra, Lieuwe VCD NED 00.00'00''
3 Tiralongo, Paolo AST ITA 00.00'00''

 

Do. | 26.04. 2. Etappe:  Montbeliard (Fr) - Moutier (149,1 km)
Massensprint bei ansteigender Zielgeraden
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Hivert, Jonathan SAU FRA 03.48'11''
2 Costa, Rui MOV POR 00.00'00''
3 Sanchez Gil, Luis Leon RAB ESP 00.00'00''

 

Fr. | 27.04. 3. Etappe:  La Neuveville - Charmey (157,6 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Sanchez Gil, Luis Leon RAB ESP 03.58'29''
2 Meersman, Gianni LTB BEL 00.00'00''
3 Tiralongo, Paolo AST ITA 00.00'00''

 

Sa. | 28.04. 4. Etappe:  Bulle-Sion (184 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Sanchez Gil, Luis Leon RAB ESP 04.56'13''
2 Nocentini, Rinaldo ALM ITA 00.00'00''
3 Samoilau, Branislaus MOV BLR 00.00'00''

 

So. | 29.05. 5. Etappe:  Crans-Montana - Crans-Montana (16,5 km)
Einzelzeitfahren
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Wiggins, Bradley SKY GBR 00.28'56''
2 Talansky, Andrew GRM USA 00.00'00''
3 Porte, Richie SKY AUS 00.00'17''

 

 

 

Anzeige

 

Die Tour de Romandie 2012

Etappenübersicht - Platz 1-3

Endergebnis

 

Anmerkungen zu den Etappen:

P. Das Ergebnis auf dem flachen, aber sehr kurvigen Kurs wird durch den einsetzenden Regen etwa zur Mitte des Rennens stark beeinflusst. Die eigentlichen, spät startenden Favoriten können die bei trockner Strasse von Geraint Thomas vorgelegte Zeit nicht ansatzweise gefährden.

Geraint Thomas

1. Auf dem hügeligen Kurs kann sich kein Fahrer entscheidet absetzen. Beim Massensprint sind die endschnellen Leute aber doch geschwächt. Es kann auch kein Zug aufgebaut werden. Bradley Wiggins zieht den Sprint 300 Meter vor dem Ziel an und hält ein hohes Tempo durch. Auch aus seinem Windschatten heraus können die Konkurrenten nicht an ihm vorbei fahren.

2. Auf der bergigen Etappe hält das Team Sky das Fahrerfeld zusammen, ohne in der Endphase ins Renngeschehen einzugreifen. Auf der stark ansteigenden Zielgeraden attackiert zuerst Ryder Hesjedal. Auf den letzten Meter wird er aber überspurtet. Es gewinnt der Franzose Jonathan Hivert vor dem Portugiesen Rui Costa. In der Gesamtwertung führt weiterhin Bradley Wiggins.

3. 4 km vor dem Ziel wird mit Gatis Smukulis der letzte Ausreisser vom Peloton eingeholt. Im Massensprint gewinnt der Spanier Leon Luis Sanchez ganz knapp - und indem er Gianni Meersman recht nahe an die Bande drängt - vor dem Belgier. In der Gesamtwertung führt Bradley Wiggins nur noch mit 1 Sekunde vor Leon Luis Sanchez.

4. Nachdem die Teams Sky und Rabobank das Feld zusammen halten, kommt es zum Sprint. Wie am Vortag gewinnt erneut Leon Luis Sanchez. Durch 10 Sekunden Zeitgutschrift kann er sich damit auch die Führung in der Gesamtwertung sichern.

5. Bradley Wiggins gewinnt das Einzelzeitfahren ganz knapp vor Andrew Talansky. Das Luis Leon Sanches 1'23" verliert, kann er sein Gelbes Trrikot nicht verteidigen. Der Gesamtsieger der Rundfahrt heisst Bradley Wiggins.