Tour Down Under - Australien-Rundfahrt

Das Rennen 2012 | 17.1. - 22.1.  |  Ergebnisse - Etappen-Übersicht

 

 

Di. | 17.01. 1. Etappe:  Prospect - Clare (149 km)
Massensprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Greipel, Andre LTB GER 04.33'40''
2 Petacchi, Alessandro LAM ITA 00.00'00''
3 Hutarovich, Yauheni FDJ BLR 00.00'00''

 

Mi. | 18.01. 2. Etappe:  Lobethal - Stirling (148 km)
Alleinankunft nach sehr langer Alleinfahrt
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Clarke, William AUS AUS 03.58'35''
2 Matthews, Michael RAB AUS 00.01'01''
3 Gerrans, Simon GEC AUS 00.01'02''

 

Do. | 19.01. 3. Etappe:  Unley - Victor Harbor (134,5 km)
Massensprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Greipel, Andre LTB GER 03.21'55''
2 Hutarovich, Yauheni FDJ BRL 00.00'00''
3 Boasson Hagen, Edvald SKY NOR 00.00'00''

 

Fr. | 20.01. 4. Etappe:  Norwood - Tanunda (130 km)
Sprint aus einen kleinen Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Freire, Oscar KAT ESP 03.08'34''
2 Ciolek, Gerald OPQ GER 00.00'00''
3 Bennati, Daniele RSH ITA 00.00'00''

McLaren-Valley

Sa. | 21.01. 5. Etappe:  McLaren Vale - Old Willunga Hill  (151,5 km)
2er Sprint bei Bergankunft
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Valverde, Alejandro MOV ESP 03.45'48''
2 Gerrans, Simon GEC AUS 00.00'00''
3 Machado, Tiago RNT POR 00.00'02''

 

So. | 22.01. 6. Etappe:  Adelaide City Council Street Circuit (90 km)
Massensprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Greipel, Andre LTB GER 01.56'48''
2 Renshaw, Mark RAB AUS 00.00'00''
3 Petacchi, Alessandro LAM GER 00.00'00''

 

 

Anzeige

 


Tour Down Under 2012


Übersicht

Etappenübersicht - Platz 1-3

Endergebnis

 

Anmerkungen zu den Etappen:

1. Andre Greipel gewinnt die Etappe im Massensprint durch Zielfotoentscheid vor Alessandro Petacchi. Nachdem bei hohen Temperaturen und heftigem Gegenwind auf dem flachen Rennkurs das Feld geschlossen auf den letzten Rennkilometern ankommt, ereignet sich ein schwerer Sturz. Insbesondere das Team Lotto-Belison kann keinen Sprinterzug mehr aufbauen, dennoch zieht Andre Greipel auf den entscheidenden Metern an seinen Konkurrenten vorbei. Er übernimmt damit auch das Trikot des Gesamtführenden der Rundfahrt.

2. Schon rund einen Rennkilometer nach dem Start der hügeligen Etappe greift Martin Kohler, der 3. im Gesamtklassement, an. Nur William Clark (Team Uni SA-Australia) fährt mit, während das Feld nicht nachsetzt. Der Vorsprung steigt schnell und Martin Kohler kann sich die Zeitbonifikationen sichern. Damit hat er sein Ziel erreicht und lässt sich zurückfallen. Martin Clark zieht nun seine Soloattacke durch und rettet einen Vorsprung von rund 1 Minuten ins Ziel. Das Hauptfeld hat zu spät reagiert. Martin Kohler übernimmt mit 2 Sekunden Vorsprung auf Andre Greipel die Gesamtführung.

3. Nachdem eine vier Fahrer starke Fluchtgruppe auf dieser Flachetappe schon rund 40 km vor dem Ziel vom Hauptfeld gestellt wird, kommt es zu einem Massensprint. Verletzungsbedingt hat Andre Greipel zwar nicht mehr viele Helfer an seiner Seite, kann sich aber doch deutlich gegen Yauheni Hutarowich und Edvald Boasson Hagen durchsetzen. Mit den 10 Sekunden Zeitgutschrift für den Etappensieg übernimmt er wieder das Trikot des Gesamtführenden. Martin Kohler fällt damit auf Platz 2 zurück.

4. Am letzten Anstieg des Tages teilt sich das Hauptfeld. Andre Greipel lässt abreissen, verliert am Ende fast 8 Minuten und damit auch das Trikot des Führenden. Nachdem Alessandro Ballan und Mathias Frank ihren Angriff etwas zu früh starten, kommt eine Gruppe mit rund 50 Fahrern in den Zielabschnitt. Im Sprint gewinnt Oscar Freire vor Gerald Ciolek und Daniele Bennati. Die Gesamtführung übernimmt wieder Martin Kohler. Michael Matthews folgt mit 2 Sekunden Rückstand.

McLaren-Valley

McLaren-Valley

 

5. Nachdem auf der Königsetappe der Rundfahrt - mit einer Bergankunft - die 6 Fahrer starke Fluchtgruppe des Tages relativ früh eingeholt wurde, führte ein Angriff von Nathan Haas am ersten Anstieg zur Spaltung des Feldes. Ein späterer Vorstoss von u.a. Rohan Dennis und Tiago Machado bringt zwar auch nicht den Etappensieg, reisst aber die Spitzengrupe völlig auseinander.
Zwei Fahrer kommen gemeinsam auf der Zielgeraden an. Alejandro Valverde  schlägt Simon Gerrans im Sprint um eine Vorderradlänge. Simon Gerrans übernimmt zeitgleich mit Alejandro Valverde die Führung im Gesamtklassement. Der Australier Rohan Dennis kann sich die Bergwertung der Tour Down Under sichern.

6. Erwartungsgemäss endet die Schlussetappe mit einer Massenankunft. Auf dem flachen Rundkurs bringt das Team Lotto-Belisol seinen Kapitän Andre Greipel in eine hervorragende Position. Er kann sich im Sprint Royal gegen Mark Renshaw und Alessandro Petacchi durchsetzen und damit seinen dritten Etappensieg bei der Tour Down Under 2012 erringen. Simon Gerrans, vom neuen australischen Team GreenEdge, sichert sich den Gesamtsieg vor Alejandro Valverde. Der ausgeglichenste Sprinter ist Edvald Boasson Hagen, er gewinnt das Blaue Trikot.