Trentino-Rundfahrt
Giro del Trentino

Ein viertägiges Etappenrennen in Italien

 

Der Giro del Trentino (Trentino-Rundfahrt) ist ein Etappenrennen für Strassenradprofis. Die Rundfahrt wird an vier Renntagen durchgeführt und es werden dabei meist ein Einzelzeitfahren und drei Bergetappen gefahren. Ausgetragen wird der Wettbewerb in Norditalien - zwischen Gardasee und den Alpen - in der Autonomen Provinz Trient.

Die Tentino-Rundfahrt wird vom Internationalen Radsportverband UCI im Rennkalender der EuropaTour aufgeführt und dort 2011 erstmals in die Kategorie 2.HC eingestuft. Es wurde damit gegenüber den früheren Austragungen aufgewertet.

Erstmals wurde die Rundfahrt 1962 veranstaltet. Nach einer zweiten Auflage 1963, dann aber erst wieder 1979 durchgeführt. Seitdem wird es, entsprechend den Regeln der UCI, vom Veranstalter "G.S. Alto Garda Arco Trentino" organisiert.

Der Renntermin ist meist Ende April und die gesamte Renndistanz liegt bei rund 500km. In den letzten Jahren wird als erste Etappe ein flaches Einzel- oder Mannschaftszeitfahren am Ufer des Gardasees ausgetragen. Los geht es dabei in Riva del Garda. Anschliessend folgen drei sehr schwere Bergetappen, zum Teil mit Bergankünften, wie etwa in Madonna di Campiglio.

Auch wenn der konkrete Streckenverlauf jährlich wechselt - früher wurde insbesondere die Provinzhauptstadt Trient mehr in das Rennen einbezogen - so bleibt doch der Renncharakter gleich. Schwere Dolomiten-Etappen stehen im Mittelpunkt und dies meist noch bei recht winterlichen Wetterverhältnissen.

Anhänger dieses Rennens bezeichnen es auch als den kleinen Giro d'Italia. Tatsächlich wird die Trentino-Rundfahrt - genauso wie die Tour de Romandie - von vielen Rennfahrern als Vorbereitung für die grosse Landesrundfahrt durch Italien genutzt.

Für die Sonderwertungen werden folgende Trikots vergeben: der Führende im Gesamtklassement trägt das Rote (Maglia Fucsia) und der Punktbeste (Zwischensprints) das Blaue Trikot. Der beste Bergfahrer streift sich das Grüne und der Führende in der Nachwuchswertung (bis 23 Jahre) das Weisse Trikot über.

Die Siegerliste des Rennens zeigt deutlich, dass für Sprinter oder Zeitfahrer hier nichts zu holen ist. Es gewinnen Rundfahrer bzw. auch reine Bergspezialisten den Giro del Trentino.

So standen u.a. Francesco Moser, Giuseppe Saronni, Claudio Chiappucci, Paolo Savoldelli, Gilberto Simoni, Damiano Cunego, Ivan Basso und Vincenzo Nibali schon ganz oben auf dem Siegerpodest.

Bisher konnte noch kein deutscher Fahrer einen der drei ersten Plätze belegen.

Etappenwertung 2012, Endergebnis 2012

Etappenwertung 2011, Endergebnis 2011

 

 

Anzeige

 


Rennverlauf des Giro del Trentino 2013
(16.-19. April)

 


Die Trentino-Rundfahrt 2012

Das Rennen fand vom 17. bis 20.April statt.
Etappenübersicht - Platz 1-3
Endergebnis

 

Steve Morabito

Steve Morabito belegt 2011 den fünften Platz bei der Trentino Rundfahrt.

 

Die Trentino-Rundfahrt 2011

Etappenübersicht - Platz 1-3
Endergebnis