Tour de France 2011

Edvald Boasson Hagen
gewinnt Etappe 6: Dinan - Lisieux (226,5 km)

 

Die längste Etappe der Tour de France 2011 ist hügelig. Es werden bei zwei Bergwertungen der dritten und einer Bergwertung der vierten Kategorie Punkte vergeben. Zwar ist der letzte Kilometer flach, aber die 2 km vorher steigen doch recht ordentlich an.

194 Fahrer gehen bei teilweise starkem Regen an den Start. Auf den ersten Rennkilometern wird erbittert um die Zusammensetzung der Ausreissergruppe des Tages gekämpft. Fünf Radprofis können sich letztlich durchsetzen und bis kurz vor dem Ziel in Lisieux vor dem Hauptfeld fahren.

Dabei kann Johnny Hoogerland (Team Vacansoleil-DCM) unterstützt von seinem Mannschaftskollegen Lieuwe Westra insgesamt 3 Bergpunkte gewinnen. Er übernimmt damit die Führung in der Bergwertung.

 

 

Beim Zwischensprint ist Anthony Roux (Team FDJ) der Stärkste. Leonardo Duque (Team Cofidis) sichert sich dabei den zweiten Platz.

Der stärkste Fahrer in der Fluchtgruppe ist der Italiener Adriano Malori (Team Lampre-ISD). Erst am letzten Anstieg, 2,7 km vor dem Ziel, wird er vom jagenden Hauptfeld überholt.

Nachdem der typische Thomas Voeckler (Team Europcar) Angriff scheitert, kommt ein dezimiertes Hauptfeld auf die Zielgerade. Für einige der reinen Sprintspezialisten, wie Mark Cavendish (Team HTC-Highroad) oder Andre Greipel (Team Omega-Pharma Lotto), war der letzte Anstieg zu schwer.

Edvald Boasson HagenGeraint Thomas (Team Sky), der Träger des Weissen Trikots, zieht den Sprint für seinen norwegischen Mannschaftskollegen Edvald Boasson Hagen (Bild links) hervorragend an. Dieser gewinnt mit einem Abstand von etwa einer Radlänge vor Matthew Harley Goss (Team HTC-Highroad) und Thor Hushovd (Team Garmin-Cervelo).

An der Spitze der Gesamtwertung ändert sich durch diese Etappe nichts. Allerdings verliert der Co-Kapitän des Teams RadioShack, Levi Leipheimer, durch einen Sturz 4,5 km vor dem Ziel über eine Minute.

In der Bergwertung führt jetzt Johnny Hoogerland vor Cadel Evans (Team BMC-Racing). Etappenwertung übersicht

 

 

 

Anzeige

 

Die 98. Tour de France 2011:

Vorbericht

Etappen:
1. Passage du Gois  - Mont des Alouettes
2. Les Essarts - Les Essarts
3. Olonne-sur-Mer - Redon
4. Lorient - Mur-de-Bretagne
5. Carhaix - Cap Frehel
6. Dinan - Lisieux
7. Le Mans - Chasteauroux
8. Aigurande - Super-Besse Sancy
9. Issoire - Saint-Flour
10. Aurillac - Carmaux
11. Blaye-les-Mines - Lavaur
12. Cugnaux - Luz-Ardiden
13. Pau - Lourdes
14. Saint-Gaudens - Plateau de Beille
15. Limoux - Montpellier
16. Saint-Paul-Trois-Chateaux - Gap
17. Gap - Pinerolo
18. Pinerolo - Galibier Serre-Chevalier
19. Modane Valfrejus - Alpe d'Huez
20. Grenoble - Grenoble
21. Creteil - Paris Champs-Elysees


Etappenwertung übersicht

Endergebnis


Adriano Malori

Adriano Malori wird mit der Roten Startnummer ausgezeichnet.

 

Höhepunkte der Tour de France

Der Col du Tourmalet