Tour de France 2011

Tyler Farrar
gewinnt Etappe 3: Olonne-sur-Mer - Redon (198 km)

 

Auf der ganz flachen Etappe wird mit einem Massensprint gerechnet. Die Teams mit Fahrern wie Mark Cavendish, Tyler Farrar und Andre Greipel werden sich diese Chance kaum nehmen lassen. Sie müssen allerdings aufmerksam fahren, da ihnen sonst der Wind einen Strich durch die Rechnung machen kann.

Kurz nach dem Start können sich fünf Fahrer vom Feld absetzen. Ihr Vorsprung wächst schnell auf über 8 Minuten an und erst 9 km vor dem Ziel werden sie schliesslich vom Hauptfeld gestellt.

Beim Zwischensprint des Tages gewinnt Mickael Delarge (Team FDJ) 20 Punkte. Die weiteren der Reihenfolge nach sind Jose Ivan Gutierrez (Team Movistar), Niki Terpstra (Team Quick Step), Ruben Perez Moreno (Team Euskaltel-Euskadi) und Maxime Bouet (Team AG2R La Mondiale). 10 Fahrer aus dem Hauptfeld sicheren sich beim Zwischensprint auch noch Punkte.

Auch bei der einzigen Bergwertung des Tages (Kategorie 4) ist Mickael Delarge erfolgreich. Er wird später noch von der Jury zum angriffsfreudigsten Fahrer der Etappe gewählt und trägt am nächsten Renntag die Rote Startnummer.

Auf den letzten Rennkilometern baut das Team HTC-Highroad den Sprinterzug schon recht früh auf. Die Anfahrer müssen schnell die Segel streichen und Mark Cavendish ist auf sich alleine gestellt.

 

 

Der Mann im Gelben Trikot, Weltmeister Thor Hushovd (Team Garmin-Cervelo), zieht für seine Teamkollegen Tyler Farrar den Sprint an. Romain Feillu (Team Vacansoleil-DCM) und Jose Joaquin Rojas (Team Movistar) kommen zwar auf den letzten Metern noch stark auf, können aber Tyler Farrar nicht mehr überholen.

Der Spanier Jose Joaquin Rojas übernimmt durch seinen zweiten Platz die Führung in der Punktwertung (Grünes Trikot). In der Gesamtwertung (Gelbes Trikot) liegt weiterhin Thor Hushovd vor David Millar (Team Garmin-Cervelo) und Cadel Evans (Team BMC-Racing).

Philippe Gilbert (Team Omega-Pharma Lotto) führt weiterhin in der Bergwertung und Geraint Thomas (Team Sky) in der Nachwuchswertung.

 

 

 

Anzeige

 

Die 98. Tour de France 2011:

Vorbericht

Etappen:
1. Passage du Gois  - Mont des Alouettes
2. Les Essarts - Les Essarts
3. Olonne-sur-Mer - Redon
4. Lorient - Mur-de-Bretagne
5. Carhaix - Cap Frehel
6. Dinan - Lisieux
7. Le Mans - Chasteauroux
8. Aigurande - Super-Besse Sancy
9. Issoire - Saint-Flour
10. Aurillac - Carmaux
11. Blaye-les-Mines - Lavaur
12. Cugnaux - Luz-Ardiden
13. Pau - Lourdes
14. Saint-Gaudens - Plateau de Beille
15. Limoux - Montpellier
16. Saint-Paul-Trois-Chateaux - Gap
17. Gap - Pinerolo
18. Pinerolo - Galibier Serre-Chevalier
19. Modane Valfrejus - Alpe d'Huez
20. Grenoble - Grenoble
21. Creteil - Paris Champs-Elysees


Etappenwertung übersicht

Endergebnis


 

 

Höhepunkte der Tour de France

Der Col du Tourmalet