Tour de France 2012

Etappe 14: Limoux - Foix (191 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Bei der ersten Pyrenäen-Etappe stehen noch keine ganz grossen Schwierigkeiten auf dem Programm.

Nach dem Start in Limoux (10.000 Einwohner) im Departement Aude in der Region Languedoc-Roussillon ist nach 30 Rennkilometern ein Berg der 2. Kategorie zu befahren.

Die nächste Schwierigkeit, der 11,4 km lange Anstieg zum 1517 hohen Port de Lers (Kategorie 1) ist dann erst nach der Hälfte der Etappe zu bewältigen. Nach der Abfahrt folgt dann sofort der 9,3 km lange Aufstieg zum Mur de Peguere (Kategorie 1).

Die Bergwertung wird 38,5 km vor dem Ziel in Foix (10.000 Einwohner) im Departement Ariege in der Region Midi-Pyrenees abgenommen. Die letzten 15 Rennkilometer sind flach und die Zielgerade ist sehr breit.

 

 

Luis Leon Sanchez gewinnt nach langer Fahrt in einer Fluchtgruppe

Noch im flachen Teil der Etappe können sich 11 Fahrer vom Hauptfeld absetzen. Da keiner von ihnen für die vorderen Plätze der Gesamtwertung eine Rolle spielt, lässt es das vom Team Sky-Procycling angeführte Hauptfeld langsam angehen.

Sowohl vor dem ersten als auch noch vor dem zweiten Anstieg der Kategorie 1 hat die Fluchtgruppe einen Vorsprung von über 15 Minuten auf das Peloton.

Das Team Rabobank ist mit zwei Profis in der Gruppe vertreten. Steven Kruiswijk fährt am letzten Anstieg an der Spitze der Gruppe ein hohes Tempo. Dadurch fallen einige Fahrer zurück und sein Teamkollege Luis Leon Sanchez hat nur noch vier Konkurrenten um den Etappensieg

Peter Sagan (Team Lquigas-Cannondale), Sandy Casar (Team FDJ - Big Mat), Philippe Gilbert (Team BMC-Racing) und Gorka Izaguirre (Team Euskaltel-Euskadi) können rund 11 Kilometer vor dem Ziel dem Antritt von Luis Leon Sanchez nicht folgen. Der Spanier gewinnt die Etappe mit 47 Sekunden Vorsprung vor dem sprintstarken Peter Sagan. Sandy Casar belegt Platz 3.

Im Hauptfeld passiert an diesem Renntag eigentlich wenig. Allerdings hat Cadel Evans (Team BMC-Racing) am letzen Anstieg gleich mehrere technische Defekte. Da der Teamwagen nicht gleich zur Stelle ist, hätte er wohl 2 Minuten verloren. Bradley Wiggins und sein Team Sky Procycling sorgen jedoch dafür, dass das Tempo im Hauptfeld verringert wird und Cadel Evans wieder den Anschluss schafft.

Diese an sich faire Geste nimmt allerdings etwa Vincenzo Nibali (Team Liquigas-Cannondale) die Chance, auf der Abfahrt noch einmal zu attackieren.

Bei den Sonderwertungen gibt es an diesem Renntag auf den vorderen Plätzen keine Veränderungen.

 

So. | 15.07. 14.Etappe: Limoux - Foix (191 km)
Alleinankunft nach langer Fahrt in einer Ausreissergruppe
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Sanchez Gil, Luis Leon RAB ESP 04.50'29''
2 Sagan, Peter LIQ SVK 00.00'47''
3 Casar, Sandy FDJ FRA 00.00'47''

 

 

Anzeige

 

Die 99. Tour de France 2012:

Vorbericht

Etappen:
P. Lüttich - Lüttich
1. Lüttich - Seraing
2. Vise - Tournai
3. Orchies - Boulogne-sur-Mer
4. Abbeville - Rouen
5. Rouen - Saint-Quentin
6. Epernay - Metz
7. Tomblaine - La Planche des Belles Filles
8. Belfort - Porrentruy
9. Arc-et-Senans - Besancon
10. Macon - Bellegarde-sur-Valserine
11. Albertville - La Toussuire Les Sybelles
12. Saint-Jean-de-Maurienne - Annonay Davezieux
13. Saint-Paul-Trois-Chateaux - Le Cap d’Agde
14. Limoux - Foix
15. Samatan - Pau
16. Pau - Bagneres-de-Luchon
17. Bagneres-de-Luchon - Peyragudes
18. Blagnac - Brive-la-Gaillarde
19. Bonneval - Chartres
20. Rambouillet - Paris Champs-Elysees


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


 

Träger der Sondertrikots nach der 14.Etappe
Etappe Fahrer Team
14 Wiggins, Bradley SKY
14 Sagan, Peter LIQ
14 Kessiakoff, Fredrik Carl AST
14 Van Garderen, Tejay BMC

 

Luis Leon Sanchez

Luis Leon Sanchez