Tour de France 2012

Etappe 10: Macon - Bellegarde-sur-Valserine (194.5 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Auf dem Programm der Tour de France steht die ganz schwere Bergetappe durch die Höhenzüge des französischen Jura Gebirges.

Der Start erfolgt in Macon (34.000 Einwohner) im Departement Saone-et-Loire, in der Region Burgund. Die Strecke führt dann in südliche Richtung und ist die ersten 75 Rennkilometer flach. Danach wechselt die Richtung und es geht nach Osten ins Gebirge.

Nach 90 Kilometern stellt der Cote de Colier (Kategorie 2) vielleicht noch nicht die ganz grosse Herausforderung dar. Dies ändert sich rund 60 km später, wenn der 1501 Meter hohe Col du Grand Columbier bezwungen werden muss. Die Auffahrt ist 17,4 km lang und durchschnittlich 7,1 Prozent steil. Dabei sind aber einzelne Rampen mit bis zu 12 Prozent Steigung zu befahren. Der Berg wird nicht ohne Grund in die HC Kategorie eingestuft.

Nach einer 12,5 km langen, steilen Abfahrt steht noch einmal ein Berg der 3. Kategorie im Weg. Dessen Gipfel ist 20 km vor dem Ziel in Bellegarde-sur-Valserine (12.000 Einwohner, Departement Ain in der Region Rhone-Alpes) erreicht.  Nach einer Abfahrt mit einer kleine Gegensteigung kommen die Fahrer zur rund 280 Meter langen, 6 Meter breiten Zielgeraden. Auch diese steigt an.

 

 

Thomas Voeckler gewinnt die Etappe und sichert sich die Führung in der Bergwertung

Gleich nach dem Start der Etappe attackiert Peter Sagan. Einige Fahrer schliessen sich seinem Ausreissversuch an und so entsteht eine Fluchtgruppe mit 25 Profis.

Das Team Sky Procycling fährt an der Spitze des Hauptfelds und kontrolliert den Abstand zur Ausreissergruppe, deren Vorsprung aber dennoch auf 7 Minuten anwächst.

Am Anstieg zum Col du Grand Columbier findet sowohl in der Spitzengruppe als auch im deutlich zurückliegenden Hauptfeld ein Ausscheidungsrennen statt. Vier Fahrer - Michele Scarponi (Team Lampre-ISD), Dries Devenyns (Team Omega Pharma-Quickstep), Thomas Voeckler (Team Europcar) und Leon Luis Sanchez (Team Rabobank) - lassen ihre Fluchtgefährten stehen und können scheinbar den Etappensieg unter sich ausmachen. Sie taktieren etwas, wobei wohl ein Ziel ist, den Sieg von Thomas Voeckler zu verhindern. Das Tempo verringert sich geringfügig und so kann Jens Voigt (Team RadioShack-Nissan), der schon rund eine Minute Rückstand auf seine Fluchtkollegen hatte, noch einmal aufschliessen.

2 km vor dem Ziel greift Dries Devenyns als Erster an. Jens Voigt versucht zu kontern. Die anderen drei Fahrer belauern sich dahinter. Als Thomas Voeckler antritt, reagieren Michele Scarponi und Leon Luis Sanchez zunächst nicht. Thomas Voeckler überholt Jens Voigt und Dries Devenyns, so dass er schliesslich einen überzeugenden Sieg herausfährt. Michele Scarponi belegt vor Jens Voigt den 2. Platz.

Da Thomas Voeckler auch die Bergwertung (HC Kategorie) auf dem Col du Grand Columbier gewinnt, übernimmt er die Führung in der Bergwertung (Gepunktetes Trikot).

Beim Kampf der Favoriten auf den Gesamtsieg der Rundfahrt scheitert der Angriff von Vincenzo Nibali (Team Liquigas-Cannondale). Allein Jürgen Van Den Broeck (Team Lotto-Belisol) kann einige Sekunden auf Bradley Wiggins gutmachen. Dessen Team Sky Procycling konnten ansonsten das Renngeschehen recht gut kontrollieren.

 

Mi. | 11.07. 10. Etappe: Macon - Bellegarde-sur-Valserine (194.5 km)
Sprint aus einer kleinen Fluchtgruppe
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Voeckler, Thomas EUC FRA 04.46'26''
2 Scarponi, Michele LAM ITA 00.00'03''
3 Voigt, Jens RNT GER 00.00'07''

 

 

Anzeige

 

Die 99. Tour de France 2012:

Vorbericht

Etappen:
P. Lüttich - Lüttich
1. Lüttich - Seraing
2. Vise - Tournai
3. Orchies - Boulogne-sur-Mer
4. Abbeville - Rouen
5. Rouen - Saint-Quentin
6. Epernay - Metz
7. Tomblaine - La Planche des Belles Filles
8. Belfort - Porrentruy
9. Arc-et-Senans - Besancon
10. Macon - Bellegarde-sur-Valserine
11. Albertville - La Toussuire Les Sybelles
12. Saint-Jean-de-Maurienne - Annonay Davezieux
13. Saint-Paul-Trois-Chateaux - Le Cap d’Agde
14. Limoux - Foix
15. Samatan - Pau
16. Pau - Bagneres-de-Luchon
17. Bagneres-de-Luchon - Peyragudes
18. Blagnac - Brive-la-Gaillarde
19. Bonneval - Chartres
20. Rambouillet - Paris Champs-Elysees


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


 

 

Träger der Sondertrikots nach der 10.Etappe
Etappe Fahrer Team
10 Wiggins, Bradley SKY
10 Sagan, Peter LIQ
10 Voeckler, Thomas EUC
10 Van Garderen, Tejay BMC

 

Thomas Voeckler

Thomas Voeckler