Tour de France 2011

 

Das Team Cofidis

Zielsetzung

Das französische Professional Continental Team Europcar nimmt durch eine Wildcard an der Tour de France teil. Die von Eric Boyer betreute Mannschaft konnte bei ihren 14 bisherigen Tour-Auftritten zehn Etappen und zwei Sonderwertungen gewinnen.

Nun ist der Kapitän, das Herz und die Seele des Teams Cofidis, David Moncoutie, schon in die Jahre gekommen. Zur Hochform lief er ohnehin meist erst im Herbst - bei der Vuelta a Espana - auf. Auf ihm ruhen dennoch die Hoffnungen des Teams einen Etappensieg zu erringen.

 

Die nominierten Fahrer

Kapitän David Moncoutie (FRA) ist der grosse Hoffnungsträger und das Aushängeschild. Samuel Dumoulin (FRA) ist bei einer Körpergrösse von 159 cm und einem Gewicht von 56 kg zwar prädestiniert für Bergankünfte, aber so ganz nach vorne hat es bisher noch nicht gereicht.

Die Hoffnungen für die Gesamtwertung liegen auf Rein Taaramae (EST), der von Julien El Fares (FRA), Tony Gallopin (FRA) und Tristan Valentin (FRA) unterstützt werden soll. Der Sprinter des Teams ist Leonardo Duque (COL).

Mickael Buffaz (FRA) und Romain Zingle (BEL) stehen als Helfer zur Verfügung und sie sollen Erfahrungen sammeln.

 

Das Ergebnis

In der Einzelwertung belegt Julien El Fares Platz 40 und ist damit Bester des Teams. Der 10. Platz in der Mannschaftswertung ist gleichzeitig nur der 4. Platz in der Wertung der französischen Mannschaften.

Auch ein Etappensieg bleibt dem Team verwehrt, da gerade David Moncoutie nicht zu seiner Form findet. Der 2. Platz von Rein Taaramae - der auch an einem Tag das Weisse Trikot tragen darf - in der Nachwuchswertung und die vielen Teilnahmen an Fluchtgruppen gehören sicher zu den positiven Ergebnissen.

Cofidis gehört wohl zu den kleineren Verlierern dieser Tour de France.

 

Highlights

Auf der 5. Etappe erwischt Tristan Valentin die Ausreissergruppe des Tages. Über 100 km lang kann er sich vor dem Feld zeigen. Auf dem 6. Teilabschnitt erwischt Leonardo Duque die Fluchtgruppe des Tages und kann lange vorausfahren.

Auf der 8. Etappe können 2 Fahrer in einer 9er Gruppe lange vor dem Feld fahren. Julien El Fares gewinnt dabei eine Bergwertung. Er fährt auch auf dem 10. Teilabschnitt lange in einer Ausreissergruppe mit.

Tristan Valentin greift auf dem 11. Teilabschnitt erneut an. Aber auch dieses Mal wird seine Gruppe kurz vor dem Ziel eingeholt.

David Moncoutie fährt auf der 13. Etappe lange in einer Ausreissergruppe. Im Ziel ist nur Thor Hushovd schneller, so dass er sich mit Platz 2 begnügen muss.

Samuel Dumoulin versucht auf dem 14. Teilabschnitt sein Glück. "'Seine" Fluchtgruppe wird kurz vor dem Ziel eingeholt.

Auf der 18. Etappe fährt Leonardo Duque lange in einer Ausreissergruppe und kann die Sprintzwischenwertung gewinnen. Rein Taaramae hält sich am Berg tapfer und kann das Weisse Trikot übernehmen.

 

 

Anzeige

 

Die Teams bei der Tour de France 2011:

AG2R La Mondiale
Astana
BMC Racing Team
Cofidis
Europcar
Euskaltel-Euskadi
FDJ
Garmin-Cervelo
HTC-Highroad
Katusha
Lampre-ISD
Leopard-Trek
Liquigas-Cannondale
Movistar
Omega Pharma-Lotto
Quick Step
Rabobank
RadioShack
Saxobank
Sky Procycling
Saur-Sojasun
Vacansoleil-DCM

 

David Moncoutie

David Moncoutie