Tour de France 2011

 

Das Team Europcar

Zielsetzung

Das französische Professional Continental Team Europcar kann durch eine Wildcard an der Tour de France teilnehmen. In den letzten Jahren hat die Mannschaft - noch unter dem Namen Bbox Bouygues Telecom - Etappen und das Bergtrikot gewonnen.

Teamchef Jean-Rene Bernaudeau wünscht sich auch in diesem Jahr ein offensives Auftreten seiner Fahrer. Mitgehen in Ausreissergruppen gehört dabei genauso dazu wie der Kampf um Punkte in allen Sonderwertungen. Das Hauptziel sind allerdings Etappensiege. Die grössten Chancen bestehen dazu bei hügeligem Streckenprofil.

 

Die nominierten Fahrer

Der Kapitän und das Herz der Mannschaft ist Thomas Voeckler (FRA). Er konnte im Frühjahr schon überzeugen und ist immer für eine Attacke gut. Gerade in schwerem Gelände ist auch mit Christophe Kern (FRA) zu rechnen, der beim Criterium du Dauphine einen Teilabschnitt gewann.

Der Sprinter des Teams Sebastien Chavanel (FRA) ist nicht nominiert. Dafür kann Perrig Quemeneur (FRA) an der Tour teilnehmen.

2010 gewann Anthony Carteau überraschend das Bergtrikot der Tour de France. Ob ihm, auch angesichts der geänderten Regeln, das noch einmal gelingt ist fraglich.

Yohann Gene (FRA) wird genauso wie Cyril Gautier (FRA), Vincent Jerome (FRA), Rierre Rolland (FRA) und Sebastien Turgot (FRA) sein Glück auf den Flachetappen suchen müssen.

 

Das Ergebnis

Kapitän Thomas Voeckler fährt 10 Tage im Gelben Trikot. Die Mannschaft leistet bei der Verteidigung der Gesamtführung eine hervorragende Arbeit.

Pierre Rolland gewinnt die schwere Bergetappe nach Alpe d'Huez. Er ist der einzige französische Etappensieger. Durch ein starkes Einzelzeitfahren kann sich Pierre Rolland auch das Weisse Trikot sichern.

Das Team Europcar ist ein grosser Gewinner dieser Rundfahrt. Leistung und geschlossenes Auftreten - Platz 4 in der Teamwertung - haben einfach gestimmt.

 

Highlights

Perrig Quemeneur fährt auf der 1.Etappe rund 155 km in einer 3er Ausreissergruppe. Er erhält dafür von der Jury eine Rote Startnummer.

Auf der 5. Etappe fährt Sebastien Turgot über 100 km in einer Fluchtgruppe und 30 km vor dem Ziel startet Thomas Voeckler einen für ihn typischen Angriff. Er wird erst ganz kurz vor dem Ziel wieder gestellt.

Thomas Voeckler übernimmt nach der 9.Etappe das Gelbe Trikot, nachdem "seine" Ausreissergruppe mit Vorsprung ins Ziel gekommen ist.

Auf auf der schweren Bergetappe hinauf zum Plateau de Beille (Etappe 14) kann Thomas Voeckler sein Gelbes Trikot verteidigen.

Auf den 19. Etappe verliert Thomas Voeckler zwar sein Gelbes Trikot, dafür kann aber Pierre Rolland in Alpe d'Huez gewinnen. Er übernimmt damit auch das Weisse Trikot.

Pierre Rolland verteidigt beim Einzelzeitfahren die Führung in der Nachwuchsgesamtwertung. Er wird auch in Paris das Weisse Trikot überstreifen können.

 

Anzeige

 

Die Teams bei der Tour de France 2011:

AG2R La Mondiale
Astana
BMC Racing Team
Cofidis
Europcar
Euskaltel-Euskadi
FDJ
Garmin-Cervelo
HTC-Highroad
Katusha
Lampre-ISD
Leopard-Trek
Liquigas-Cannondale
Movistar
Omega Pharma-Lotto
Quick Step
Rabobank
RadioShack
Saxobank
Sky Procycling
Saur-Sojasun
Vacansoleil-DCM

 

Vincent Jerome

Vincent Jerome

 

 

Anzeige