Tour de France 2011

 

Das Team Omega Pharma-Lotto

Zielsetzung

Das im Frühjahr sehr erfolgreiche, von Marc Sergeant betreute, ProTeam Omega Pharma-Lotto nimmt zum 7. mal an der Frankreich-Rundfahrt teil. Das Hauptziel sind sicher Etappensiege, wobei bestimmt auch eine gute Platzierung in der Gesamtwertung angepeilt wird.

Philippe Gilbert, als Führender im Weltcup und überragender Fahrer der bisherigen Strassenradsportsaison ist sicher der Kapitän des Teams. Bei Etappen mit "Klassikerprofil" wird er zweifellos die ganze Unterstützung seiner Mannschaft haben. Auf Flachetappen und im Gebirge wird die Teamtaktik gewiss auf andere Siegaspiranten abgestimmt sein.

 

Die nominierten Fahrer

Philippe Gilbert (BEL) wird einige Etappensiege anpeilen, insbesondere bei hügeligem Streckenverlauf und ansteigender Zielgerade ist er kaum zu schlagen. Schon bei den Frühjahrsklassikern war Jelle Vanendert (BEL) sein wichtigster Helfer.

Der Sprinter des Teams ist Andre Greipel (GER). Sein Anfahrer bei Massensprints wird Marcel Sieberg (GER) sein. Aber auch Jürgen Roelandts (BEL) gehört zu den endschnellen Männern.

Für die Gesamtwertung fährt Jürgen Van den Broeck (BEL),der gerade beim Criterium du Dauphine überzeugen konnte. Die Rouleure Sebastian Lang (GER), Jürgen Van de Walle (BEL) und Frederik Willems (BEL) werden ihre "Kapitäne des Tages" unterstützen und für ein ordentliches Ergebnis im Teamzeitfahren sorgen.


Das Ergebnis

Auf dem Habenkonto des Teams stehen drei Etappensieger. Drei Fahrer - Philippe Gilbert, Andre Greipel  und Jelle Vanendert - können je eine Überführungs- Sprint- und Bergetappe gewinnen. Auch das Gelbe, Grüne und Rotgepunktete Trikot befindet sich zumindest für einige Tage im Besitz des Teams.

Negativ war sicher das Ausscheiden von Kapitän Jürgen Van den Broeck. Damit waren die Chancen auf die Gesamtwertung dahin.

Das Team Omega Pharma-Lotto gehört sicher zu den Gewinnern der Tour de France 2011.

 

Highlights

Auf der 1. Etappe arbeitet das Team hervorragend und ermöglicht den Sieg von Philippe Gilbert. Dieser übernimmt damit das Gelbe, Grüne und Gepunktete Trikot. Im Teamzeitfahren (Etappe 2) geht zwar das Gelbe Trikot verloren, in den anderen beiden Sonderwertungen bleibt Philippe Gilbert aber vorne. Auch das Bergtrikot muss er abgeben, kämpft danach aber recht erfolgreich weiter um das Grüne Trikot.

Auf der 9. Etappe stürzt Jürgen Van den Broeck schwer und muss das Rennen genauso wie Frederik Willems aufgeben.

Andre Greipel gewinnt mit einem tollen Sprint gegen Mark Cavendish die 10. Etappe der Rundfahrt.

Jelle Vanendert gewinnt die schwere Bergetappe auf das Plateau de Beille und übernimmt das Bergtrikot.

 

 

 

Anzeige

 

Die Teams bei der Tour de France 2011:

AG2R La Mondiale
Astana
BMC Racing Team
Cofidis
Europcar
Euskaltel-Euskadi
FDJ
Garmin-Cervelo
HTC-Highroad
Katusha
Lampre-ISD
Leopard-Trek
Liquigas-Cannondale
Movistar
Omega Pharma-Lotto
Quick Step
Rabobank
RadioShack
Saxobank
Sky Procycling
Saur-Sojasun
Vacansoleil-DCM


 

Jelle Vanendert

Jelle Vanendert