Tour de France 2011

 

Das Team Sky Procycling

Zielsetzung

David Brailsford, Teamchef des britischen Pro Teams Sky, erhofft sich bei der zweiten Tour de France Teilnahme seiner Mannschaft den Sieg im Gesamtklassement durch Bradley Wiggins. Der dreifache Olympiasieger und Weltmeister auf der Bahn gewann das Criterium du Dauphine recht überzeugend und scheint in guter Form zu sein.

Das Team wird aber wohl auch Etappensiege ins Visier nehmen. Zum einen könnte dies beim Mannschaftszeitfahren gelingen, zum anderen auch auf Sprintetappen. Die Ansprüche des Teams Sky Procycling sind hoch und es wird an "mehreren Fronten" kämpfen.

 

Die nominierten Fahrer

Der Kapitän Bradley Wiggins (GBR) soll den Durchbruch schaffen und zumindest auf das Podest der Tour de France fahren. Bei den schweren Bergetappten wird er dabei besonders durch Rigoberto Uran (COL) unterstützt. Dieser dürfte auch zusammen mit  Edvald Boasson Hagen (NOR) und Juan Antonio Flecha (ESP) für ein sehr gutes Ergebnis im Teamzeitfahren sorgen.

Bei Massensprints setzt das Team sicher auf Ben Swift (GBR), der in diesem Jahr schon mehrere Etappen - etwa bei der Kalifornien-Rundfahrt oder der Tour de Romandie - gewonnen hat. Geraint Thomas (GBR), der Sieger der Bayern-Rundfahrt, sowie Simon Gerrans (AUS), Christian Knees (GER) und Xabier Zandio (ESP) stehen als Helfer für Bradley Wiggins und Ben Swift zur Verfügung.

 

Das Ergebnis

Eigentlich ist das Team Sky Procycling bei der Tour doch recht erfolgreich. Allerdings sind die eigenen Ansprüche und Erwartungen immer besonders hoch.

Edvald Boasson Hagen kann 2 Etappen gewinnen. Geraint Thomas trägt viermal und Rigoberto Uran sechsmal das Weisse Trikot.

Der Ausfall von Kapitän Bradley Wiggins - nach einem schlimmen Sturz - trifft das Team schwer. Später hat man erneut Pech, als Juan Antonio Flecha, in einer erfolgreichen Ausreissergruppe fahrend, von einem Begleitwagen vom Rad geholt wird.

Der Auftritt von Team Sky bei der Tour de France 2011 hatte somit sowohl seine Licht- als auch Schattenseiten.

 

Highlights

Nach der 1. Etappe übernimmt Geraint Thomas das Weisse Trikot. Durch den dritten Platz im Teamzeitfahren (2.Etappe) kann Geraint Thomas die Führung in der Nachwuchswertung verteidigen und Bradley Wiggins eine aussichtsreiche Position im Gesamtklassement einnehmen.

Auf dem 6. Teilabschnitt zieht Geraint Thomas den Sprint für Edvald Boasson Hagen an und sichert seinem Team den ersten Etappensieg 2011.

Auf der 7. Etappe stürzt Bradley Wiggins schwer. Er muss das Rennen aufgeben. Geraint Thomas ist zumindest indirekt betroffen. Er verliert Zeit und dadurch das Weisse Trikot.

Auch auf der 9. Etappe hat das Team Pech. Juan Antonio Flecha fährt in einer Ausreissergruppe, die später den Sieger unter sich ausmacht. Er wird aber von einem Tour-Begleitfahrzeug angefahren und fällt deshalb zurück.

Für seine lange Fahrt in einer Spitzengruppe erhält Geraint Thomas auf der 12. Etappe die Rote Starnummer zugesprochen.

Auf der 14. Etappe kann Rigoberto Uran die Führung in der Nachwuchswertung - Weisses Trikot - übernehmen.

17.Teilabschnitt: Edvald Boasson Hagen gewinnt die Etappe souverän, nach langer Fahrt in einer Fluchtgruppe und einem Antritt am letzen Berg.

 

 

 

Anzeige

 

Die Teams bei der Tour de France 2011:

AG2R La Mondiale
Astana
BMC Racing Team
Cofidis
Europcar
Euskaltel-Euskadi
FDJ
Garmin-Cervelo
HTC-Highroad
Katusha
Lampre-ISD
Leopard-Trek
Liquigas-Cannondale
Movistar
Omega Pharma-Lotto
Quick Step
Rabobank
RadioShack
Saxobank
Sky Procycling
Saur-Sojasun
Vacansoleil-DCM


 

Christian Knees

Christian Knees

 

Anzeige