Vuelta a Espana 2011

Etappe 1: Benidorm - Benidorm (13,5 km/MZF)

 

Pünktlich um 17 Uhr und 2 Minuten verlässt das Team Skil-Shimano die Startrampe und eröffnet damit die Vuelta a Esapna 2011. Die anderen 21 Team folgen mit einem Abstand von jeweils 4 Minuten. Vincenzo Nibali, im Roten Trikot des Vorjahressiegers, geht mit seiner Mannschaft Liquigas-Cannondale als letzter an den Start.

Der erste Teil der Strecke beim Teamzeitfahren steigt leicht an. Nach einer kurzen Abfahrt ist der zweite Teil des Kurses völlig flach. Obwohl Wetter- und Strassenverhältnisse sehr gut sind, ereignen sich doch einige Stürze und technische Defekte.

Angeführt vom überragenden vierfachen Zeitfahrweltweltmeister Fabian Cancellara erzielt das Team Leopard-Trek aus Luxemburg, als siebte Mannschaft ins Rennen gegangen, eine Superzeit.

Das amerikanische Team HTC-Highroad, u.a. mit Bert Grabsch und Tony Martin im Aufgebot, verpasst die Bestzeit von Leopard-Trek um 9 Sekunden. Es belegt am Ende Platz drei, nur noch geschlagen vom italienischen Team Liquigas-Cannondale, das mit 4 Sekunden Rückstand auf den 2. Rang fährt.

Zwischen den erstplatzierten Mannschaften sind die Zeitabstände, wie es bei der kurzen Renndistanz auch zu erwarten war, recht gering. Erstaunlicherweise verlieren aber einige Teams - mit  Rundfahrtfavoriten in ihren Reihen - deutlich Zeit.

Bei Radioshack hat Janez Brajkovic gleich am Start einen Defekt. Die Kollegen müssen warten und der Rückstand im Ziel beträt dadurch 29 Sekunden. Das Team Sky, mit Bradley Wiggins, verliert 42 und das Team Geox-TCM mit Denis Menchov sogar 43 Sekunden auf die Bestzeit.

Der Däne Jakob Fuglsang darf als erster Fahrer seines Teams Leopard-Trek über die Ziellinie fahren. Er übernimmt damit das Rote Trikot des Gesamtführenden der Rundfahrt vor seinen Teamkollegen Fabian Cancellara, Maxime Monfort, Thomas Rohregger und Daniele Bennati.

Bert Grabsch belegt als bestplatzierter Deutscher den 12. Rang.

 

 

 

 

Anzeige

 

Die 66. Vuelta a Espana 2011:

Vorbericht

Etappen:
1.  Benidorm - Benidorm
2.  La Nucia - Playas de Orihuela
3.  Petrel - Totana
4.  Baza - Sierra Nevada
5.  Sierra Nevada - Valdepenas de Jaen
6.  Ubeda - Cordoba
7.  Almaden - Talavera
8.  Talavera - San Lorenzo de El Escorial
9.  Villacastin - La Covatilla
10. Salamanca - Salamanca
11. Verin - Estacion de Montana Manzaneda
12. Ponteareas - Pontevedra
13. Sarria - Ponferrada
14. Astorga - La Farrapona
15. Aviles - Alto de Angliru
16. Villa Romana La Olmeda - Haro
17. Faustino V - Pena Cabarga
18. Solares - Noja
19. Noja - Bilbao
20. Bilbao - Vitoria
21. Jarama - Madrid


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Fabian Cancellara

Der Weltmeister im Einzelzeitfahren Fabian Cancellara führt sein Team zum Erfolg.