Vuelta a Espana 2011

Etappe 21: Jarama - Madrid (94,2 km)

 

Auf der kurzen, völlig flachen Schlussetappe wird es zum Massensprint kommen. Es sind nur noch ganz wenige reine Sprinter im Rennen. Diese werden den Etappensieg unter sich ausmachen.

Noch 167 Profis nehmen das Rennen auf. Drei von ihnen "dürfen" auf dem 10mal zu befahrenden Rundkurs in Madrid mit einigem Abstand vor dem Hauptfeld fahren. Joan Horrach (Team Katusha), Alberto Benitez (Team Andalucia Caja Granada) und Damiano Caruso (Team Liquigas-Cannondale) teilen die Sprintpunkte und -sekunden unter sich auf. Christopher Froome und sein Team-Sky wollen also keinen Angriff auf das Rote Trikot von Juan Jose Cobo (Team Geox-TMC) mehr starten. 

Die Sprinterteams schliessen 10 km vor dem Ziel die Lücke zu den Ausreissern und führen einen Massensprint herbei.

Während sich die beiden Italiener Daniele Bennati (Team Leopard-Trek) und Alessandro Petacchi (Team Lampre-ISD) hart bekämpfen, ist Peter Sagan (Team Liquigas-Cannondale) der lachende Dritte. Er gewinnt die Etappe mit einer Vorderradlänge Vorsprung vor Daniele Bennati und Alessandro Petacchi. John Degenkolb (Team HTC-Highroad) kommt auf Rang vier ins Ziel.

Neunter wird Bauke Mollema (Team Rabobank). Er sichert sich damit 7 Sprintpunkte und fängt Joaquin Rodriguez (Team Katusha) beim Kampf ums Grüne Trikot noch ab. Joaquin Rodriguez bleibt ohne Punkte und muss sich mit Platz 2 der Sprintwertung begnügen.

David Moncoutie (Team Cofidis) stand schon vor der Etappe als Sieger der Bergwertung fest.

Der grosse Triumphator der Vuelta a Espana 2011 heisst aber Juan Jose Cobo. Er gewinnt die Gesamtwertung (Rotes Trikot), die Kombinationswertung (Weisses Trikot) und die Teamwertung (mit Geox-TMC).

 

 

Anzeige

 

Die 66. Vuelta a Espana 2011:

Vorbericht

Etappen:
1.  Benidorm - Benidorm
2.  La Nucia - Playas de Orihuela
3.  Petrel - Totana
4.  Baza - Sierra Nevada
5.  Sierra Nevada - Valdepenas de Jaen
6.  Ubeda - Cordoba
7.  Almaden - Talavera
8.  Talavera - San Lorenzo de El Escorial
9.  Villacastin - La Covatilla
10. Salamanca - Salamanca
11. Verin - Estacion de Montana Manzaneda
12. Ponteareas - Pontevedra
13. Sarria - Ponferrada
14. Astorga - La Farrapona
15. Aviles - Alto de Angliru
16. Villa Romana La Olmeda - Haro
17. Faustino V - Pena Cabarga
18. Solares - Noja
19. Noja - Bilbao
20. Bilbao - Vitoria
21. Jarama - Madrid


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis