Vuelta a Espana 2011

Etappe 10: Salamanca - Salamanca (Einzelzeitfahren 47 km)

 

Das Einzelzeitfahren auf einem flachen Kurs ist relativ lang. Bei trockenem, nicht zu heissem Wetter haben alle 185 Starter die annähernd gleichen Wettkampfbedingungen.

Tony Martin (Team HTC-Highroad) liegt in der Gesamtwertung der Rundfahrt sehr weit zurück und  muss deshalb schon sehr früh an den Start. Er legt eine überragende Zeit vor, die von keinem Konkurrenten auch nur annähernd gefährdet wird.

Der vierfache Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara (Team Leopard-Trek) ist 1'27'' langsamer als der Deutsche und belegt am Ende Platz 4.

Die eigentliche Überraschung ist der Brite Christopher Froome (Team Sky). Er führt mit einem Rückstand von 59 Sekunden auf den Etappensieger Tony Martin auf Rang 2. Christopher Froome ist damit 23 Sekunden schneller als sein Teamkapitän Bradley Wiggins, der Dritter im Einzelzeitfahren wird.

Christopher Froome setzt sich damit an die Spitze der Gesamtwertung. Auf den nächsten Plätzen folgen jetzt Jakob Fuglsang (Tam Leopard-Trek), Bradley Wiggins und Vincenzo Nibali (Team Liquigas-Cannondale).

Der bisherige Träger des Roten Trikots, Bauke Mollema (Team Rabobank) hält sich im Zeitfahren tapfer. Er fällt dennoch auf Platz 7 der Gesamtwertung zurück.

Einen schlimmen Einbruch erleidet Joaquin Rodriguez (Team Katusha). Sein 71. Platz im Einzelzeitfahren, mit einem Rückstand von 5'24'', wirft den Mitfavoriten auf den Rundfahrt-Gesamtsieg weit zurück. Er behält allerdings noch das Grüne Trikot des Punktbesten.

In der Bergwertung führt weiterhin Daniel Martin (Team Garmin-Cervelo) und in der Kombinationswertung Bauke Mollema.

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

 

Die 66. Vuelta a Espana 2011:

Vorbericht

Etappen:
1.  Benidorm - Benidorm
2.  La Nucia - Playas de Orihuela
3.  Petrel - Totana
4.  Baza - Sierra Nevada
5.  Sierra Nevada - Valdepenas de Jaen
6.  Ubeda - Cordoba
7.  Almaden - Talavera
8.  Talavera - San Lorenzo de El Escorial
9.  Villacastin - La Covatilla
10. Salamanca - Salamanca
11. Verin - Estacion de Montana Manzaneda
12. Ponteareas - Pontevedra
13. Sarria - Ponferrada
14. Astorga - La Farrapona
15. Aviles - Alto de Angliru
16. Villa Romana La Olmeda - Haro
17. Faustino V - Pena Cabarga
18. Solares - Noja
19. Noja - Bilbao
20. Bilbao - Vitoria
21. Jarama - Madrid


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Tony Martin

Tony Martin gewinnt das Einzelzeitfahren.