Vuelta a Espana 2011

Etappe 9: Villacastin - La Covatilla (183 km)

 

Bis zum Rennkilometer 165 stehen nur kleinere Hügel auf dem Programm. Dann wird es aber ernst. Der Schlussanstieg nach La Covatilla ist 18 km lang und extrem steil. Bei der Bergankunft in 1970 m Höhe wird sich die Spreu vom Weizen trennen.

Nach 9  Rennkilometern kann sich der Italiener Matteo Montaguti (Team AG2R La Mondiale) die erste Bergwertung des Tages sichern. Seine Hoffnung auf das Blaugepunktete Trikot wird sich aber nicht erfüllen.

Schon kurze Zeit später setzt sich Sebastian Lang (Team Omega Pharma-Lotto) vom Hauptfeld ab. Er plant wohl, bei seiner dritten dreiwöchigen Landesrundfahrt 2011, noch einmal einen Parforceritt, wie auf der 2. Etappe des Giro d'Italia.

Sebastian Lang bleibt aber nicht alleine. Drei Fahrer können zu ihm aufschliessen und die Fluchtgruppe fährt schnell einen Vorsprung von über 10 Minuten auf das Peloton heraus. Nachdem sich Jose Vincente Toribio (Team Andalucia Caja Granada) und Martijn Keizer (Team Vacansoleil-DCM) wieder in das Feld zurückfallen lassen, kommt Sebastian Lang zusammen mit Pim Lighthart (Team Vacansoleil-DCM) mit immerhin noch 4 Minuten Vorsprung zum Schlussanstieg des Tages.

Der niederländische Meister Pim Lighthart kann Sebastian Lang schon bald nicht mehr folgen und der Deutsche muss sein Glück in der Alleinfahrt versuchen. 8 km vor dem Ziel wird er dann vom Hauptfeld gestellt.

Michele Scarponi (Team Lampre-ISD) greift als erster der Favoriten an. Später versuchen u.a. Daniel Martin (Team Garmin-Cervelo) und Vincenzo Nibali (Team Liqugas-Cannondale) ihr Glück. Insbesondere das Team Sky, mit Kapitän Bradley Wiggins hält das Tempo in der kleinen Spitzengruppe des Hauptfelds hoch und kontert damit jede Atacke.

Der Tempoverschärfung an der Spitzen fallen u.a. Michele Scarponi, Joaquin Rodriguez und Daniel Moreno (beide Team Katusha) zum Opfer. Sie müssen abreissen lassen.

Auf der Zielgeraden ist der Ire Daniel Martin der Schnellste. Er gewinnt die Etappe vor Bauke Mollema (Team Rabobank) und Juan Jose Cobo (Team Geox-TMC).

Joaquin Rodriguez, der bisherige Träger des Roten Trikots, verliert 50 Sekunden und muss nun die Gesamtführung der Rundfahrt an Bauke Mollema abtreten. Auch Daniel Moreno verliert sein Blaugepunktetes und sein Weisses Trikot an Daniel Martin bzw. Bauke Mollema. Ein schwarzer Tag für das Team Katusha.

 

 

 

Anzeige

 

Die 66. Vuelta a Espana 2011:

Vorbericht

Etappen:
1.  Benidorm - Benidorm
2.  La Nucia - Playas de Orihuela
3.  Petrel - Totana
4.  Baza - Sierra Nevada
5.  Sierra Nevada - Valdepenas de Jaen
6.  Ubeda - Cordoba
7.  Almaden - Talavera
8.  Talavera - San Lorenzo de El Escorial
9.  Villacastin - La Covatilla
10. Salamanca - Salamanca
11. Verin - Estacion de Montana Manzaneda
12. Ponteareas - Pontevedra
13. Sarria - Ponferrada
14. Astorga - La Farrapona
15. Aviles - Alto de Angliru
16. Villa Romana La Olmeda - Haro
17. Faustino V - Pena Cabarga
18. Solares - Noja
19. Noja - Bilbao
20. Bilbao - Vitoria
21. Jarama - Madrid


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Sebastian Lang

Sebastian Lang zeigt grossen Kampfgeist.