Vuelta a Espana 2012

Etappe 4: Barakaldo - Estacion de Valdezcaray (160,6 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Schon nach rund 50 Rennkilometern ist der Puerto de Orduna (Kategorie 1) zu befahren. Danach führt die Strecke auf einer Hochebene zum Schlussanstieg nach Estacion de Valdezcaray in der Region Rioja.

 

Simon Clarke schlägt Tony Martin im Sprint um den Tagessieg

Schon nach 3 Rennkilometern setzen sich die drei Fahrer Tony Martin (Team Omega Pharma-Quckstep), Simon Clarke (Team Orica-Greenedge) und Luis Angel Mate (Team Cofidis)vom Feld ab. Wenig später können sich noch Assan Bazayev (Team Astana) und Jesus Rosendo (Team Andalucia) der Fluchtgruppe anschliessen.

Im Hauptfeld lassen es die Mannschaften ruhig angehen und so steigt der Vorsprung der Ausreisser schnell an. 50 km vor dem Ziel liegen die fünf Profis über 13 Minuten vor dem Peloton.

Bedingt durch einen Angriff von Juan Antonio Flecha (Team Sky-Procycling) und starkem Wind kommt es etwa an Position 20 zu einem Sturz im Hauptfeld. Betroffen ist auch der Träger des Roten Trikots Alejandro Valverde (Team Movistar). Da an der Spitze des Pelotons nicht auf Alejandro Valverde gewartet wird, sondern verschiedene Teams, wie etwa Sky-Procycling Tempoarbeit verrichten, zerfällt das Feld in mehrere Gruppen.

Alejandro Valverde arbeitet sich zwar immer weiter nach vorn, kann aber bis ins Ziel die Mitkonkurrenten um den Gesamtsieg nicht mehr erreichen. Er verliert damit die Führung in der Gesamtwertung.

Durch die Tempoverschärfung kommt das Hauptfeld zwar den Ausreisser gefährlich nahe, kann aber zumindest 3 Fahrer nicht mehr einholen.

Am Zielanstieg sind Tony Martin und Simon Clarke die Stärksten in der Fluchtgruppe. Sie setzen sich von ihren Begleitern ab und kommen gemeinsam auf den letzten Rennkilometer. Tony Martin fährt rund 900 Meter von vorn und wird dann von Simon Clarke mühelos übersprintet.

Der Australier Simon Clarke gewinnt diese Etappe und übernimmt die Führung sowohl in der Bergwertung als auch in der Punktwertung.

Zwischen den Klassementsfahrern entstehen am Zielhang kaum Zeitunterschiede. Joaquin Rodriguez (Team Katusha) kann die Führung in der Gesamtwertung übernehmen. Mit einer Sekunde Rückstand folgt Christopher Froome (Team Sky Procycling) auf Platz 2. Alberto Contador (Team Saxo Bank-Tinkoff Bank) liegt auch nur 5 Sekunden zurück.

 

Di. |21.08. 4.Etappe: Barakaldo - Estacion de Valdezcaray (160,6 km)
2er Spint, nach langer Fahrt in einer Fluchtgruppe
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Clarke, Simon OGE AUS 04.30'26''
2 Martin, Tony OPQ GER 00.00'02''
3 Bazayev, Assan AST KAZ 00.00'22''

 

 

Anzeige

 

Die 67. Vuelta a Espana 2012:

Vorbericht

Etappen:
1.  Pamplona - Pamplona
2.  Pamplona - Viana
3.  Faustino V - Eibar (Arrate)
4.  Barakaldo - Estacion de Valdezcaray
5.  Logrono - Logrono
6.  Tarazona - Jaca
7.  Huesca - Alcaniz. Motorland Aragon
8.  Lleida - Andorra. Collada de la Gallina
9.  Andorra - Barcelona
10. Ponteareas - Sanxenxo
11. Cambados - Pontevedra
12. Vilagarcia de Arousa - Mirador de Ezaro
13. Santiago de Compostela - Ferrol
14. Palas de Rei - Puerto de Ancares
15. La Robla - Lagos de Covadonga
16. Gijon - Valgrande-Pajares. Cuitu Negru
17. Santander - Fuente De
18. Aguilar de Campoo - Valladolid
19. Penafiel - La Lastrilla
20. La Faisanera Golf. - Bola del Mundo
21. Cercedilla - Madrid


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


 

Tony Martin

Tony Martin verpasst den Etappensieg nur ganz kanpp.