Vuelta a Espana 2012

Etappe 2: Pamplona - Viana (181,4 km)

 

Streckenverlauf und Profil

 

Der Kurs durch die autonome Region Navarra ist meist flach, teilweise etwas hügelig. Die einzige Bergwertung (Kat.3), der Alto de la Chapela, ist weit vor dem Ziel zu befahren. Sie wird darüber entscheiden, wer der erste Träger des Bergtrikots ist. Für den Etappensieg sollte sie aber keine Rolle spielen. Allgemein wird an diesem Renntag mit einem Massensprint gerechnet.

 

John Degenkolb schlägt im Sprint Allan Davis und Ben Swift

 

Schon nach wenigen Rennkilometern setzten

 sich drei Fahrer vom Hauptfeld ab. Neben Javier Francisco Aramendia (Team Caja Rural) und Mikhail Ignatiev (Team Katusha) ist auch der Spanier Javier Chacon (Team Andalucia) mit dabei. Er kann die einzige Bergwertung des Tages gewinnen und wird damit auf den nächsten Etappe das Blaue Trikot des in der Bergwertung Führenden tragen.

Das Peloton, angeführt von den Sprinterteams, kontrolliert aber den Abstand zur Fluchtgruppe. So wird der Vorsprung der Drei nie grösser als 4 Minuten.

12 Rennkilometer vor dem Ziel werden die Ausreisser vom Hauptfeld eingeholt. Es gelingt eigentlich keiner Mannschaft einen richtigen Sprinterzug aufzubauen. Auf der breiten und flachen Zielgeraden liegt Allan Davis (Team Orica-GreenEdge) aussichtsreich in Führung. Aus seinem Windschatten heraus schiesst aber John Dengenkolb (Team Argos-Shimano) heran. Er schlägt den Australier um wenige Zentimeter.

Den 3. Rang sichert sich Ben Swift (Team Sky-Procycling). In der Gesamtwertung führt weiterhin der Spanier Jonathan Castroviejo (Team Movistar).

 

So. |19.08. 2.Etappe: Pamplona - Viana (181,4 km)
Sprint aus dem Hauptfeld
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Degenkolb, John ARG GER 04.38'40''
2 Davis, Allan OGE AUS 00.00'00''
3 Swift, Ben SKY GBR 00.00'00''