Vuelta a Espana -- Spanien-Rundfahrt

Das Rennen 2012 | 18.8. - 09.9.  | 3.280 km | Ergebnisse - Endstand

Alberto Contador gewinnt die spannende Rundfahrt

Auf der ersten Etappen der Rundfahrt scheint sich ein Vierkampf zwischen Joaquin Rodriguez (Team Katusha), Alejandro Valverde (Team Movistar), Alberto Contador (Team Saxo Bank-Tinkoff Bank) und Christopher Froome (Team Sky Procycling) anzudeuten.

Angesichts der Streckengestaltung mit 10 Bergankünften und nur einem kurzen, dafür aber bergigen Einzelzeitfahren wird bald klar, dass der Brite Christopher Froome, dem auch die Tour de France wohl noch in den Knochen steckt, keine Chance im Kampf mit den drei Spaniern hat.

Joaquin Rodriguez, Alejandro Valverde und Alberto Contador haben in etwa das gleiche Leistungsvermögen, wobei sie durchaus unterschiedliche besondere Stärken aufweisen. Joaquin Rodriguez ist der beste Bergfahrer und kann an steilen Anstiegen hervorragend sprinten. Alberto Contador ist auf flachen Strecken und insbesondere im Zeitfahren besser als seine Kontrahenten. Alejandro Valverde fährt sehr ausgeglichen und ist auf flachen Teilstücken der Endschnellste.

Die Mannschaften von Valverde und Rodriguez sind über die ganze Rundfahrt gesehen stärker als das Team von Alberto Contador. Am wichtigsten Renntag zeigt sich aber ein anderes Bild.

Überhaupt sind es nicht die vielen schweren Anstiege, die über die Platzierung auf dem Podium entscheiden. Auf der hügeligen, nicht besonders langen Etappe 4 von Barakaldo nach Estacion de Valdezcaray verliert Alejandro Valverde, verursacht durch einen Sturz im Hauptfeld, über 2 Minuten. In Madrid fehlen ihm nach der Schlussetappe nur 1'16" zum Sieger Alberto Contador.

Auf der hügligen 17. Etappe von Santander nach Fuente De greift Alberto Contador schon 50 km vor dem Ziel, an einem Anstieg der 2.Kat., an. Joaquin Rodriguez verliert an diesem Renntag 2'37". Im entscheidenden Moment ist von seinen eigentlich starken Teamkollegen Denis Menchov und Daniel Moreno nichts zu sehen. Er ist schiesslich auf sich allein gestellt.

Dass Alberto Contador seine zwei Hauptkonkurrenten besiegen konnte, lag zum einen am Sturzpech von Alejandro Valverde und zum anderen an seiner eigenen starken Renntaktik bzw. dem Schwarzen Tag von Joaquin Rodriguez. Dieser verliert auf der letzten Etappe nach Madrid auch noch das Grüne und das Weisse Trikot an Alejandro Valverde. Seine drei Etappensiege sind da wohl nur ein Trostpreis.

Ein tolle Leistung liefert John Degenkolb (Team Argos-Shimano) ab. Er gewinnt 5 der 7 Flachetappen souverän!

 

Gesamtwertung - Klassement - Rotes Trikot
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Contador, Alberto STB ESP 84.59'49''
2 Valverde, Alejandro MOV ESP 00.01'16''
3 Rodriguez, Joaquin KAT ESP 00.01'37''
4 Froome, Christopher RAB NED 00.10'16''
5 Moreno, Daniel KAT ESP 00.11'29''
6 Gesink, Robert RAB NED 00.12'23''
7 Talansky, Andrew GRS USA 00.13'28''
8 Ten Dam, Laurens RAB NED 00.13'41''
9 Anton, Igor EUS ESP 00.14'01''
10 Intxausti, Benat MOV ESP 00.16'13''

 

 

Bestes Team - Mannschaftswertung
         
Pos Team Code Land Zeit/Abstand
1 Movistar MOV ESP 254.52'49''
2 Euskaltel-Euskadi EUS ESP 000.09'40''
3 AG2R La Mondiale ALM FRA 000.20'19''

 

Bergwertung - Blau gepunktetes Trikot - Bergkönig
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Clarke, Simon OGE AUS 63
2 De La Fuente, David CJR ESP 40
3 Rodriguez, Joaquin KAT ESP 36

 

Punktwertung - Grünes Trikot - Sprintkönig
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Valverde, Alejandro MOV ESP 199
2 Rodriguez, Joaquin KAT ESP 193
3 Contador, Alberto STB ESP 161

 

Kombinationswertung - Weisses Trikot
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Valverde, Alejandro MOV ESP 8
2 Rodriguez, Joaquin KAT ESP 8
3 Contador, Alberto STB ESP 10

 

 

Anzeige

 

Die 67. Vuelta a Espana 2012:

Vorbericht

Etappen:
1.  Pamplona - Pamplona
2.  Pamplona - Viana
3.  Faustino V - Eibar (Arrate)
4.  Barakaldo - Estacion de Valdezcaray
5.  Logrono - Logrono
6.  Tarazona - Jaca
7.  Huesca - Alcaniz. Motorland Aragon
8.  Lleida - Andorra. Collada de la Gallina
9.  Andorra - Barcelona
10. Ponteareas - Sanxenxo
11. Cambados - Pontevedra
12. Vilagarcia de Arousa - Mirador de Ezaro
13. Santiago de Compostela - Ferrol
14. Palas de Rei - Puerto de Ancares
15. La Robla - Lagos de Covadonga
16. Gijon - Valgrande-Pajares. Cuitu Negru
17. Santander - Fuente De
18. Aguilar de Campoo - Valladolid
19. Penafiel - La Lastrilla
20. La Faisanera Golf. - Bola del Mundo
21. Cercedilla - Madrid


Etappenwertung Übersicht

Endergebnis


Anzeige