Zeitfahren Männer Elite
Strassen-Weltmeisterschaft 2010

Rennverlauf - Ergebnisse - Endstand

 

Das letzte Zeitfahren der UCI Strassen-Weltmeisterschaft 2010 findet auf einem 22,8 Kilometer langen Rundkurs in Geelong statt. Dieser muss zweimal befahren werden. Es sind dabei pro Runde zwei kleinere, aber recht schwere Anstiege (100 und 50 Meter Höhenunterschied) zu bewältigen. Das Rennen wird um 13 Uhr Ortszeit bei trockenem, aber recht kaltem Wetter (12 Grad) gestartet. Der Wind bläst zum Teil recht heftig. Es gehen 43 Rennfahrer aus 30 Ländern an den Start. Der Startabstand beträgt jeweils 2 Minuten.

Fabian Cancellara gewinnt zum  vierten Mal (nach 2006, 2007 und 2009) die Weltmeisterschaft im Einzelzeitfahen. Der 29jährige Schweizer, als grosser Favorit mit der Startnummer 1 als Letzter ins Rennen gegangen, kann sich frühzeitig an die Spitze setzen und seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Er profitiert insbesondere von seiner Kraft bei den Anstiegen und einer überragenden Technik bei den recht kurvigen Abfahrten.

Fabian Cancellara - Zeitfahrweltmeister 2010

Fabian Cancellara gewinnt sein viertes Regenbogentrikot mit einem Vorsprung von über einer Minute auf den Schotten David Millar.

Tony Martin hatte sich vor Beginn des Rennes eine kleine Chance auf den Titel ausgerechnet. Dass es genau wie bei der WM vor einem Jahr "nur" zur Bronzemedaille gereicht hat, lag auch an einem Vorderraddefekt nach rund 18 Kilometern. Der Schaden konnte vom deutschen Begleitteam zwar relativ schnell behoben werden, dennoch dürfte er damit mehr Zeit auf David Millar verloren haben, als dieser im Ziel vor ihm lag.

Die Hoffnungen der einheimischen Zuschauer trugen der dreifache Einzelzeitfahrweltmeister Michael Rogers und sein australischer Landsmann Richie Porte. Dieser lag bei den letzten Zwischenzeiten immer auf Platz drei, brach aber auf den Schlusskilometern etwas ein und wurde somit Vierter. Für Michael Roger bliebt mit einem Rückstand von fast 2,5 Minuten nur der fünfte Platz.

Für Bert Grabsch, den Weltmeister 2008, war das Streckenprofil offensichtlich zu schwer. Er musste mit einem 11. Platz zufrieden sein.

Einige Mitfavoriten enttäuschten, so wurde der Sieger des Einzelzeitfahrens der Vuelta a Espana 2010, Peter Velits, nur 32.

 

Do. 30.9. | Strassen-WM Zeitfahren Männer Elite:  (45,6 km)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Cancellara, Fabian SUI SUI 00.58'09.19''
2 Millar, David GBR GBR 00.01'02.75''
3 Martin, Tony GER GER 00.01'12.49''
4 Porte, Richie AUS AUS 00.01'19.00''
5 Rogers, Michael AUS AUS 00.02'24.94''

 

 

Anzeige

 

Die UCI-Strassenradweltmeisterschaft 2010 in Melbourne:

WM-Übersicht

Rennverläufe Zeitfahren:
Männer U23
Männer Elite
Frauen Elite

Rennverläufe Strassenrennen:
Männer U23
Männer Elite
Frauen Elite

Fazit - auch aus deutscher Sicht

Medaillengewinner und Medaillenspiegel



 

David Millar

David Millar gewinnt im Einzelzeitfahren die Silbermedaille.

 

Anzeige